News...

Online-Petition zum Sporttreiben im Freien

 

Leider ist es in der aktuellen Situation nur Sportvereinen erlaubt im Freien zu trainieren, die bereits einen zugewiesenen Sportplatz des Bezirks nutzen.

Öffentliche Grünflächen, Parks, Bolzplätze sowie Schulhöfe sind vom Freilufttraining in Kleingruppen (acht Personen) ausgeschlossen.

Das heißt, dass momentan nur Vereine von dieser Maßnahme profitieren, die bereits Sport auf den Sportplätzen des Bezirks treiben und dafür "Hallenzeiten" haben. Diese Nutzungen haben wir als Verein zurzeit noch nicht. Wir werden in den kommenden Tagen versuchen, solch eine Zeit zu bekommen und euch dann dahingehend zu informieren.

 

Gleichzeitig haben Vereine eine Petition gestartet, um Sporttreiben in Kleingruppen auf öffentlichen Grünflächen durchzusetzen. Wir als Sport-Dojo-Berlin unterstützen diese Aktion. Es werden 11.000 Stimmen benötigt und wir würden uns freuen, wenn ihr mit eurer Stimme mithelft, dass wir als Verein mehr Möglichkeiten des Trainings im Freien haben.

 

https://www.judo-verband-berlin.eu/unterstuetzt-die-petition-mit-eurer-unterschrift

 

 

Online-Fitnesstraining mit David

 

Am Mittwoch den 13.05.2020 um 18 Uhr bieten wir eine Online-Fitnesseinheit auf Zoom an. Ihr braucht neben Sportkleidung noch eine Wasserflasche, einen Stuhl und etwas Platz. Die Zugangsdaten und einen entsprechenden Link um am Training teilzunehmen wurden bereits per Mail verschickt. Wer nicht im Verteiler ist, kann uns per Mail anschreiben und bekommt dann alles zum Anmelden zugeschickt. 

 

Wir freuen uns auf euch !

 

#bleibzuhause

 

Zum Schutze der Bevölkerung und zur Hilfe für alle systemrelevanten Berufsgruppen, bleiben auch wir vorerst zu Hause.
Unsere Hallen sind geschlossen und wir bitten um Verständnis für den reduzierten und improvisierten Sportbetrieb.
Trotzdem werden wir euch regelmäßig Tipps und Übungen für zu Hause präsentieren, damit ihr geistig und körperlich fit bleibt.

Schaut einfach mal unter "Heimtraining" vorbei.

Wir wünschen allen Gesundheit und hoffen, euch bald wieder beim Training begrüßen zu dürfen.

 

Euer Sport-Dojo Berlin

Kreativbeiträge unserer Mitglieder

 

Beim vereinsinternen Judoquiz malten unsere Mitglieder nicht nur die japanische Flagge richtig aus, sondern gestalteten dazu auch noch ihr eigenes Bild. Diese tollen Einsendungen werden mit einem kleinen Geschenk belohnt, das die Jungs und Mädchen in kommenden Tagen per Post erhalten. Vielen Dank für eure Beiträge.
 

Bleibt weiter so kreativ! 

 

Wir wünschen euch allen erholsame und sonnige Osterfeiertage mit euren Familien.

Genießt das tolle Wetter und die Zeit mit euren Liebsten, bleibt gesund und macht auch ab und zu etwas Sport :)

 

Wir freuen uns schon, wenn wir euch bald wieder auf der Judo- oder Yoga-Matte begrüßen dürfen!

 

Euer Sport-Dojo Berlin!

04./05.03.2020

Judo trifft Schwimmen


Anfang März hatten wir noch eine tolle Kooperation der besonderen Art. Bei unserem Judotraining besuchten uns viele SchwimmerInnen vom BSV Medizin Marzahn. Am 4.3. waren rund 15 jugendliche SchwimmerInnen bei unserer erwachsenen Einheit und bekamen einen Judocrashkurs zur Fallschule und witzigen Kampfspielen mit unseren Judokas. Nach überstandenen 90 Minuten blieb sogar noch Zeit für ein kleines Gruppenfoto zum Abschied. Am 5.3. waren dann die etwas jüngeren SchwimmerInnen bei einer weiteren Trainingseinheit auf unseren Matten dabei. Mit viel Spaß und Lust Neues auszuprobieren trainierten sie mit unseren Judosportlern, die sich gastfreundlich und aufgeschlossen zeigten. Beide Vereine sind interessiert die Kooperation aufrecht zu erhalten. Wir freuen uns schon, wenn die Schwimmhallen wieder offen sind wir endlich zum Gegenbesuch bei den SchwimmerInnen vorbeikommen dürfen.

08.03.2020

Platz Sieben bei „der Deutschen“

 

Tim K. stellte sich nach seinem starken Saisonstart der nationalen Konkurrenz bei den Deutschen Einzelmeisterschaften u21. Mit einem tollen Uchi Mata entschied er den Auftaktkampf. Er verlor im zweiten Kampf gegen den späteren Turniersieger und musste in die Trostrunde. Nach einem Freilos zeigte er besonders im Griffkampf und im Stand-Boden-Übergang, dass er in seiner neuen Altersklasse angekommen ist. Tim gewann zwei Kämpfe und wurde erst im Kampf um den Einzug ins kleine Finale gestoppt. Platz Sieben ist ein phantastisches Ergebnis und macht richtig Lust auf die kommenden zwei Jahre in dieser Altersklasse. Allen Berliner MedaillengewinnerInnen gratulieren wir herzlich und wünschen viel Erfolg bei den kommenden Aufgaben. Allen Fans an den Bildschirmen danken wir herzlich für die Unterstützung!

28.02.2020

Deutscher Meister u18 - Constantin W. holt Gold in Leipzig


Am Samstag wurde ein Traum wahr. Constantin konnte sich nach seinem Gewichtsklassenwechsel sowie zwei Verletzungsphasen ehrgeizig und voller Siegeswillen an die Spitze Deutschlands kämpfen. In der u18 wurde er Deutscher Meister und empfiehlt sich damit für die bevorstehenden internationalen Herausforderungen.
Die ersten drei Kämpfe beendete Constantin mit tollem Offensivjudo vorzeitig durch Ippon und erzielte seine Wertungen mit vielseitigen Techniken im Stand und Boden. Im vierten Kampf wurde es spannend. Im Golden Score konterte Constantin den Wurfansatz seines Gegners und zog in das Finale ein. Auch im Finale musste sich Constantin durchbeißen und erzwang DIE ENTSCHEIDUNG im Golden Score mit einer Technik, die lange Zeit im Verborgenen schlummerte, obwohl sie ihm als kleiner Junge in der u11 zahlreiche Ippons einbrachte. Was für ein Jubel, vor allem vom Trainer Oliver, der Consti an diesem Tag ebenso wie sein Mentaltrainer Horst unterstützte. Ein Hammer-Tag. Doch es bleibt wenig Zeit für die Regeneration. Denn schon am kommenden Wochenende startet Constantin beim Europa-Cup in Zagreb. Der Sport-Dojo Berlin ist stolz auf seinen neuen Deutschen Meister Constantin W. und gratuliert ihm und allen Berliner Kämpferinnen und Kämpfern. Und auch am kommenden Wochenende drücken alle ganz fest die Daumen und hoffen auf die Fortsetzung dieser Erfolgsserie.

28.02.2020

Tolle Kämpfe bei den Offenen Marzahner Meisterschaften


Roman S. kämpfte sich mit vier spitzen Siegen, zum Teil auch gegen scheinbar stärkere Gegner, beim Berliner Sichtungsturnier souverän bis ins Finale vor. Dieses verlor er am Ende zwar, freute sich aber dennoch über diese tolle Silbermedaille. Max B. konnte einen unglaublich starken Auftaktkampf gegen den amtierenden Nordostdeutschen Meister hinlegen. Trotzdem hat es in der Hanteientscheidung nicht ganz für den Sieg gereicht. Mit dem Rückenwind aus diesem Kampf zeigte Max in der Trostrunde vielseitige Techniken, die ihm am Ende durch viele Siege die verdiente Bronzemedaille einbrachten. Sein Bruder Theo hatte bei diesem Turnier in der u12 eine der vollsten Listen und konnte 5 von 7 Kämpfen durch gutes Judo für sich entscheiden. Nichtsdestotrotz unterlag er leider zwei Gegnern und beendet das Turnier mit einem guten 5. Platz.
In der u10 startete Lucia M. mit einem Sieg in das Turnier und zeigte schon gute Ansätze. Leider blieb auch ihr dieses Mal eine Medaille verwehrt. In der u15 erreichte Bruno S. die für sich gesteckten Ziele mit Lust am Kämpfen. Leider reichte es heute noch nicht für einen Sieg aber die harte Arbeit wird sich sicherlich bald auszahlen.
Ferdinand W. verlor seinen Auftaktkampf im Golden Score trotz starker Kampfleistung und beendete das Turnier mit einer Verletzung leider vorzeitig. Gute Besserung auf diesem Wege.
Die Trainer freuen sich über die gezeigten Leistungen und sind sich sicher, dass sich diese beim nächsten Mal in mehr Podestplätzen widerspiegeln.

29.02.2020

Aldemar räumt in Sachsen-Anhalt ab


Am 29.02.2020 fand in Wanzleben ein Ranglistenturnier für Sachsen-Anhalt statt. Aldemar nahm als Einzelstarter mit Erfolg daran teil. In seiner Gewichtsklasse holte er nach schnellen, überzeugenden Siegen verdient Gold. In der höheren Gewichtsklasse fehlte nach gutem Auftakt etwas Wettkampfpraxis in kniffligen Situationen und ein Bisschen Wertungsglück. Platz 3 für ihn in dieser Klasse. Und sogar in der Mannschaftswertung vertritt er den Sport-Dojo als hervorragenden 12. Platz von 21 Vereinen. Wir sind stolz auf Aldemar und gratulieren ihm herzlich zu diesen Erfolgen.

 

28.02.2020

2 Medaillen beim Cosmopolitan Cup


Unsere Männer Enrico P. sowie Georg B. starteten in Berlin beim gut besuchten Cosmopolitan Cup. Mit Ronny als Coach konnten sie durch vielseitiges Judo viele Einzelsiege holen und sich trotz weniger Niederlagen aufs Treppchen kämpfen.
Enrico belegt am Ende einen hervorragenden 2. Platz. Georg holt Bronze.
Herzlichen Glückwunsch an die Männer des Sport-Dojo Berlin.

15./16.02.2020

NODEM-Silber und -Bronze in Strausberg


Ferdinand W., Max B. sowie Ole und Tim K. kämpften am Wochenende in Strausberg gegen die Konkurrenz aus Mecklenburg Vorpommern, Brandenburg und Berlin um den Titel des Nord-Ost-Deutschen Meisters.
Tim startete in der u21 bei seinem zweiten Einsatz in der neuen Gewichtsklasse mit einem Freilos und einem eindeutigen Punktsieg in das Turnier. Das Halbfinale konnte er mit taktischem Geschick und beeindruckendem Offensivjudo ebenfalls für sich entscheiden. Lediglich im Finale wurde Tim bezwungen und erlangt somit die phantastische Silbermedaille und jede Menge Selbstvertrauen für die bevorstehende Deutsche Meisterschaft. Max B. kämpfte sich bodenstark und ausdauernd in der u15 mit zwei tollen Siegen bis ins Halbfinale vor, welches er nur knapp im Golden Score gegen den späteren Vizemeister abgeben musste. Im Bronzekampf zeigte Max klar, dass er zu den Besten aus Nord-Ost-Deutschland gehört und holte sich mit einem vorzeitigen Sieg den verdienten 3. Platz. Ferdinand W. konnte nach einem unglücklich verlorenem Auftakt zwei tolle Siege durch starke Techniken innerhalb der ersten Sekunden holen und als jüngster Jahrgang zeigen, dass er bereits gut mit der Konkurrenz mithalten kann. Im vierten Kampf unterlag Ferdi dann leider knapp und schied somit als 7. Platz aus dem Turnier aus. Ebenso wie Ole K. am Vortag in der u18. Er konnte in seinen beiden Kämpfen zwar in Führung gehen, verlor jedoch am Ende leider und muss nun die nächsten Gelegenheiten nutzen, um sein tolles Judo auch auf der Bundesebene zu präsentieren. Starke Auftritte von unseren Jungs und einen herzlichen Glückwunsch an die Medaillengewinner Tim und Max.

01.02.2020

Starke Präsenz beim Bundesranglistenturnier


Tim K. und Constantin W. zeigten sich am Wochenende vor den Augen der Bundestrainer in Strausberg.
Tim startete am nach langer Verletzung und starker Gewichtsreduktion erstmals in der Altersklasse u21. Gleich im Auftaktkampf besiegte er den Deutschen Vizemeister u18 vorzeitig und zeigte, dass er sich auch in dieser Gewichtsklasse durchsetzen kann. Das greifbare Halbfinale sorgte für Aufregung, sodass er sich in den Folgekämpfen, gegen Herrmann und den Deutschen Meister Udsilauri leider nicht durchsetzen konnte. Am Ende bedeutete das Platz 5.
Constantin startete als u18er in der höheren Alterklasse und verlor seinen Auftaktkampf gegen den erfahrenen Sportler aus Hamburg. Im zweiten Kampf gegen den international erfolgreichen Wellnitz zeigte Constantin, was er drauf hat und gewann den Kampf mit eindrucksvollen Wurftechniken. Im dritten Kampf ging er früh in Führung. Ein verpatzter Angriff wurde leider ausgekontert, was das frühe Wettkampfende bedeutete.
Constantin hat diese Woche die Chance, sich beim Kaderlehrgang in Kienbaum mit dem Bundestrainer auf die kommenden Turniere vorzubereiten. Wir wünschen unseren Athleten weiterhin viel Erfolg und gratulieren den Berliner Medaillengewinnern.

03.02.2020

5 bestandene Gürtelprüfungen


Auch zu Beginn des Jahres nutzten unsere Judoka die Möglichkeit eine neue Gürtelfarbe zu erwerben.
Vor allem die angehenden Grün- und Blaugurte hatten in der Vorbereitung viel zu tun und konnten am Ende mit guten Prüfungen überzeugen, ebenso wie unsere jüngeren Athleten. Wir gratulieren Finn, Kya-Marie, Aldemar, David und Phillip zu ihren neuen Obis um den Bauch!

24.01.2020

Max B. wird vom Bezirk ausgezeichnet


Auch in 2020 gelingt dem Sport-Dojo Berlin die Ehrung besonderer sportlicher Leistungen. Dieses Mal erhält Max B. für seine zahlreichen Judo-Erfolge im Jahr 2019 (Berliner Meister, Nord-Ost-Deutscher-Vizemeister, Silber beim internationalen Egapokal in Erfurt) eine Auszeichnung bei der Sportlerehrung des Bezirks Marzahn-Hellersdorf. Als hervorragender 2. Platz setzte er sich in der Kategorie der Jungen unter 14 Jahren gegen die Konkurrenz vieler anderer Sportarten durch. Wir gratulieren Max und allen anderen Geehrten zu ihren Leistungen und bedanken uns beim Bezirk für diese tolle Veranstaltung.

25.01.2020

4 Kids auf dem Treppchen in Strausberg


Beim Neujahrsturnier in Strausberg erkämpften sich alle Sport-Dojo-Judoka eine Medaille. Dabei gelang es Theo B. alle seine Kämpfe mit sehr gutem Judo zu gewinnen und sich somit verdient die Goldmedaille zu sichern.
Cooper S. sowie Lucia M. konnten trotz einer Niederlage alle anderen Kämpfe für sich entscheiden und sich am Ende über eine tolle Silbermedaille freuen. Und auch Maximilian H., der erstmals an einem Wettkampf teilnahm, konnte bereits einen Sieg einfahren und sich am Ende einen guten 3. Platz erkämpfen.
Eltern und Trainer sind stolz auf die Sportler. Wir gratulieren allen herzlichen zu ihren Medaillen. Macht weiter so.

26.01.2020

Silber bei den Unified-Kata-Meisterschaften


Sie ist wieder da, unsere Elli! Nach einem Jahr des Pausierens nimmt Elisa W. erneut an den offenen Unified Kata-Meisterschaften in Berlin teil. Dieses Mal mit neuem Uke Nils J. Trotz der relativ kurzen Vorbereitungszeit und lediglich kleiner „Schönheitsfehler“, die der Aufregung geschuldet waren, konnte das Team des Sport-Dojo Berlin eine gute Kata demonstrieren und einen tollen 2. Platz belegen. Wir sind stolz auf euch und hoffen, dass ihr auch erfolgreich an den Deutschen Kata-Meisterschaften teilnehmen könnt.

26.01.2020

Ein Berliner Meister und 3x für die NODEM qualifiziert


Bei den Berliner Einzelmeisterschaften gelang es sowohl Ferdinand W. sowie Max B. in der u15 als auch Ole K. in der u18 mit großartigen Ippons die Gegner zu besiegen und mit jeweils zwei souverän gewonnen Kämpfen ins Halbfinale einzuziehen.
Während Ole mit zwei weiteren Siegen ungeschlagen Berliner Meister wird und am Ende ganz oben auf dem Treppchen stehen darf, mussten sich Ferdinand und Max im Halbfinale leider knapp geschlagen geben.
Wieder gefasst und hoch konzentriert gelingt Max ein weiterer Sieg im Kampf um Bronze. Ferdi hingegen konnte trotz überlegener und aktiver Kampfführung im Golden Score den Bronzekampf nicht für sich entscheiden.
Als jüngster Jahrgang und voller Siegeswillen sichert er sich im Anschluss sein Ticket zur NODEM mit einem guten 5. Platz. Herzlichen Glückwunsch an die Jungs zu diesen tollen Ergebnissen und viel Erfolg bei den Nord-Ost-Deutschen Einzelmeisterschaften in drei Wochen.

Schade hingegen war die fehlende Stimmung in der Halle, da selbst im Jugendbereich auf Landesebene die internationalen, sehr strengen und wenig publikumswirksamen Coaching-Rules angewandt werden, die fast jegliche Form das Anfeuerns von der Tribüne unterbinden. Vielleicht lässt sich in Zukunft ein Kompromiss finden, mit dem sich Sportler, Kampfrichter, Trainer und Publikum anfreunden können.

18.01.2020

Doppelsilber beim Neujahrsturnier


Beim Berliner Sichtungsturnier des SV Luftfahrt konnten sich Cooper S. sowie Theo B. mit tollen Siegen gegen die starke Konkurrenz bis ins Finale vorkämpfen.
Dort unterlagen beide knapp ihren Gegnern und belohnten sich am Ende mit einer verdienten Silbermedaille.
Roman S. gelang ebenfalls ein Sieg. Doch eine Verletzung im zweiten Kampf verhinderte einen 100%-igen Einsatz und kostete Roman am Ende zwei Siege. Somit blieb für ihn an diesem Tag ein Podestplatz aus. Gute Besserung an ihn und herzlichen Glückwunsch an Cooper und Theo.

11.01.2020

Vielversprechender Jahresauftakt


Das erste Turnier des Jahres, die Berlin Open, nutzten drei Sportler des Sport-Dojo Berlin zur Vorbereitung der nahenden, ersten Jahreshöhepunkte.
In jeweils drei bis vier Kämpfen konnten Theo, Max und Ferdinand zeigen, dass sie auch 2020 wieder vorn dabei sind. Max überzeugte mit verschiedenen Techniken im Stand und Boden und besiegte so alle seine Gegner vorzeitig mit Ippon. Somit sicherte er sich in der u14 die erste Goldmedaille des Jahres. Ferdinand und Theo, bei denen noch die eine oder andere Wurfverkettung fehlte, verloren jeweils einen Kampf durch das Ausbleiben eigener Wertungen. Im weiteren Wettkampfverlauf glichen sie dies aber wieder mit cleverem, taktischem Verhalten und starken direkten Angriffen aus, sodass sie sich mit mehreren Siegen schließlich über verdiente Bronzemedaillen freuen konnten.
Die gezeigten Kampfleistungen machen Freude auf die anstehenden Herausforderungen. Herzlichen Glückwunsch an die Jungs.

27.-29.12.2019
Starke Vorbereitung beim ITC in Berlin

Unsere Athleten Max B., Ole K., Tim K. sowie Constantin W. konnten sich auch in diesem Jahr beim internationalen Trainingcamp des Judo-Verbandes Berlin auf die bevorstehenden Saisonhöhepunkte vorbereiten. In vielen Randoris mit unterschiedlichen Aufgabenschwerpunkten durch unser Trainerteam Oli und Jonas konnten Details der Kampfkonzeption erfasst und gezielt verbessert werden. Wir danken dem Verband für diese tolle Möglichkeit und wünschen den Sportlern viel Erfolg bei den anstehenden Meisterschaften.
22.12.2019
Besinnnliches Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Der Sport-Dojo Berlin bedankt sich bei allen Mitgliedern, Eltern und Freunden sowie den vielen Ehrenamtlichen des Vereins für dieses tolle und erfolgreiche Jahr. Nicht nur bei den Wettkampfergebnissen 2019 zählen wir zur Top 10 in Berlin, auch im Breitensport wurden viele schöne Maßnahmen für die Kinder und Jugendlichen durchgeführt und auch beim Kinderschutz geht der Sport-Dojo Berlin mit guten Beispielen voran. Wir freuen uns auf ein ebnenso tolles Jahr 2020 und wünnschen allen besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
14.12.2019
Weihnachstfeier mit mehr als 130 Gästen

Auch in diesem Jahr feierten wir unseren Jahresabschluss mit vielen Mitgliedern, Eltern und Freunden des Sport-Dojo Berlin im Freizeithaus Balzerplatz. In gemütlicher, weihnachtlicher Atmosphäre konnten witzige Fotos zur Direktmitnahme gemacht werden. Es gab kreative Bastel- und Schminkstationen sowie einen Sportparcours mit Geschenken für Judobegeisterte. Am Abend traten Akrobatikkünstler auf und zeigten eine tolle Show für Klein und Groß, Sportler wurden mit dem Deutschen Sportabzeichen ausgezeichnet und die Vereinsfunktionäre für ihr Engagement geehrt. Nach dem leckeren Buffetschmaus bildete eine Feuershow im Außenbereich einen prima Abschluss. Wir danken allen, die unsere Feier unterstützt und zu einem tollen Event gemacht haben.
14.12.2019
Neue Gürtel unter´m Weihnachtsbaum

Im Dezember absolvierten im Sport-Dojo Berlin in den Kinder-, Jugend- sowie Erwachsenengruppen insgesamt 39 Athleten mit Bravur ihre Gürtelprüfung und beschenkten sich damit selbst mit ihrer neuen Farbe um die Hüfte.
Parallel zeigten viele Bambinis bereits tolle Fallschulübungen, welche mit einer Urkunde ausgezeichnet wurden.
Die Trainer und Eltern sind stolz auf die fleißigen Sportler, die sich mehrere Wochen intensiv und gut auf diesen Tag vorbereitet haben. Herzlichen Glückwunsch an alle!
14.12.2019
Voll abgeräumt in Königs Wusterhausen

Beim Weihnachtsturnier in KW zeigten unsere Kämpfer Höchstleistung und holten viele Medaillen. 4x Gold ging an Bogdan B., 2x Max B. und Konstantin S. Silber erkämpften sich mit hervorragenden Leistungen Roman S. und Cooper S. Ebenfalls toll gekämpft und somit verdient Bronze für Anton J., Theo B. und den erstmalig am Wettkampf teilnehmenden Bruno S. Alle vertraten den Verein durch sehr überlegtes Judo, den nötigen Kampfgeist und die Kontrolle über den Kampf.
Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten und an die stolzen Trainer für diesen gelungenen Jahresabschluss.
07.12.2019
Stark im Team und verdient Bronze

Beim Peter-Pawelz-Gedenkturnier ging eine Sport-Dojo-Mannschaft mit 17 Sportlern von 9 bis über 30 Jahren an den Start, die sich hoch motiviert zeigte und durch drei Gaststarter unterstützt wurde. Bereits im Auftakt musste sich das Team gegen die Titelverteidiger Shidosha beweisen. Nachdem die jüngsten Sportler noch sehr aufgeregt waren und einige Einzelkämpfe abgaben, zeigten die mittleren Klassen mit tollen Ippons, was sie drauf haben. Nach einigen umstrittenen Entscheidungen, die leider nicht zu unseren Gunsten ausfielen, holten wir mit der u18 noch weitere Punkte. Am Ende dieser Begegnung mussten wir uns allerdings mit 10:5 geschlagen geben. Nach einem Freilos in der Trostrunde, ging es in den Kämpfen um Bronze gegen den TSV Rudow um alles. Vor allem die jüngeren Kids besiegten mit großartigen Techniken, meist innerhalb der ersten paar Sekunden ihre Gegner und sorgten für eine tolle Stimmung in der Halle. Nur wenige Einzelkämpfe mussten abgegeben werden und so holte die Mannschaft am Ende mit 9:6 verdient den Bronzepokal. Wir gratulieren Cooper, Theo, Roman, Ferdinand, Michael, Max, Lea, Melvin, Konstantin, Lena, Ole, Gregor, Daniel, Simon, Mathias, Enrico und Tim zu diesem Team-Erfolg.
07.12.2019
4x Edelmetall beim Sichtungsturnier

Beim gut besuchten Nikolausturnier des SC Berlin traten an diesem Wochenende 7 unserer Sportler an. In der U10 zeigte Miko L. als jüngster Jahrgang, dass er keine Angst vor Älteren hat. Leider hat es an diesem Tag noch nicht für einen Sieg gereicht. Cooper S. konnte nach verlorenem Auftaktkampf noch einen Kampf gewinnen. Theo B. kämpfte sich mit 2 schnellen Siegen bis ins Finale vor. Dort unterlag er leider knapp durch Hantei. Damit bekam er die verdiente Silbermedaille.
In der U13 zeigte Aldemar S. in vier Kämpfen, was er kann. Mit vielseitigen Techniken besiegte er seine Gegner und unterlag nur in einem Kampf knapp seinem Kontrahenten. Auch hier die verdiente Silbermedaille. Phillip J. konnte sich in seinen Kämpfen gut präsentieren und einen schnellen Ippon erzielen. Leider unterlag Phillip beim Einzug ins kleine Finale. Schade. Max B. verlor den ersten Kampf aufgrund einer Hanteientscheidung. In der Trostrunde korrigierte Max dann seine Bodenarbeit und holte mit 5 gewonnen Kämpfen die verdiente Bronzemedaille. Ferdinand W. kämpfte sich souverän bis ins Viertelfinale vor und revanchierte sich auf diesem Weg für das verlorene Berliner Meisterschaftsfinale. Im Folgekampf unterlag Ferdi dem Gegner und musste sich anschließend durch die Trostrunde kämpfen. Dort zeigte er nochmal seine Vielseitigkeit und gewann am Ende insgesamt 5 Kämpfe sowie die Bronzemedaille. Die Trainer freuen sich über diese tollen Ergebnisse und auf die nächsten Sichtungsturniere.
30.11.2019
Mit „Ausgezeichnet“ bestanden

Wir freuen uns Eltern-Kind-Judo-Trainer Nils Jensen zu seiner bestandenen Sportassistentenausbildung für Ältere gratulieren zu dürfen.
Erstmals wurde diese Fortbildungsmaßnahme beim Judoverband Berlin angeboten und unser Judopapa Nils nutzte diese Gelegenheit, nach seiner eigenen längeren Judopause, über den Tellerrand zu schauen und sich zusätzlich Wissen und Anregungen für sein Training beim Eltern-Kind-Judo zu holen. In den höchsten Tönen lobte ihn der Ausbilder Patrick für sein Engagement, die Sensibilität und Freude, Judo auch den Kleinsten zu vermitteln sowie für seine Kritikfähigkeit auch neue Dinge auszuprobieren.
Das macht uns als Verein stolz und wir sind gespannt auf die nächsten Judoeinheiten mit Nils. Herzlichen Glückwunsch!
30.11.2019
13 kleine Sportler spielen große Rolle
 
Am 30.11. stellten sich 13 unserer jüngsten Sportler erfolgreich der trainingsbegleitenden Fallschulprüfung und zeigten Spaß an der Bewegung in der Eltern-Kind-Judo-Gruppe. Zur Belohnung gab es Urkunden für alle jungen Sportler. Nächste Woche wird es die zweite Chance zur Prüfung geben.
23.11.2019

Goldregen der Brüder


Am heutigen Tag starten die Brüder Theo und Max B. beim BUT Cup in Cottbus und lieferten ordentlich ab. Mit insgesamt fünf großartigen Siegen erkämpfte sich Theo, betreut durch seinen großen Bruder, in der u11 die verdiente Goldmedaille. Und auch Max stand dem in nichts nach. Mit drei gewonnen Kämpfen in der u15 sowie weiteren drei in der u13 gelang im heute sogar Doppelgold. Starke Leistung von Max B. Am Nachmittag ging das Brüder-Duo Ole und Tim K. bei den Luftfahrt Masters an den Start. Auch sie zeigten sich in Top-Form und standen am Ende ungeschlagen in der u18 ganz oben auf dem Treppchen. Somit 5x Gold mit 4 Sport-Dojo-Jungs an diesem Wochenende. Da kann man nur herzlich gratulieren!

23.11.2019

Sport-Dojo-Jungs wieder vorn dabei


Am Samstag, den 16.11. fuhren die Sportler der Altersklassen u9 und u12 zum Pokalturnier nach Henningsdorf. Nicht nur bei der Erwärmung mit Coach Simon ließ Cooper seine Kampfeslust erkennen. So war auch der kleine Dämpfer durch den verlorenen Auftaktkampf schnell verarbeitet. Die anderen Gegner seines Pools konnte Cooper durch verschiedene Vor-und Rücktechniken besiegen und sich die verdiente Silbermedaille sichern. Auch in der u12 wurde anschließend im Poolsystem gekämpft. Souverän konnte sowohl Micha als auch Roman ihre ersten drei Kämpfe vorzeitig, mittels imposanter Ipponwürfe, beenden. Im Kampf um Gold verlor Roman dann leider im Hantei und folgte Cooper auf den zweiten Platz. Michas Finalkampf gestaltete sich ebenso umkämpft, mit frühen Angriffen konnte er immer wieder Akzente setzen und auch eine Waza-ari-Wertung erzielen. Diszipliniert setzte er auch in der Folge die erteilten Tipps um und so gelang kurz vor Ende dann sogar noch die zweite entscheidende Wertung per Haltegriff. Somit endete der lohnende Ausflug mit voller Medaillenausbeute und einem strahlenden Micha ganz oben auf dem Podest in Henningsdorf.

23.11.2019

Tolle Kracher beim Europacup


Constantin W. startete kurz nach seinen Turniersiegen in Bamberg und Herne nun auch auf den internationalen Matten, beim Europacup in Ungarn. Der Kampftag begann mit einem Freilos und dem anschließenden Sieg im Auftaktkampf gegen Rumänien. Im Kampf um den Einzug in das Viertelfinale gegen die Slovakei verlor Constantin leider, konnte aber in der Trostrunde mit zwei weiteren starken Siegen zeigen, dass er mittlerweile nicht nur national sondern auch international erfolgreich ist. Am Ende belegte Constantin einen hervorragenden Platz 7. Wir gratulieren zu diesem unglaublichen Saisonauftakt und freuen uns auf die nächsten Aufgaben.

09.11.2019

7 Medaillen beim Herbst Cup in Strausberg


An diesem Sonntag waren alle Sportler 100% motiviert und haben ihr Bestes gegeben. Gold erkämpfte sich in der U10 Cooper S. mit sehr guten Würfen. Zwei starke Silbermedaillen holten in der U8 Miko L. und Bogdan B., die bereits gute Ansätze vom Training umgesetzten. Thiemo E. (U10) sowie sein Bruder Niels (U8) konnten sich die Bronzemedaille erarbeiten, ebenso wie Anton J. und Paula N. (beide U8). Wir Trainer waren sehr erfreut über die tolle Leistung und freuen uns auf den nächsten Wettkampf.

09.11.2019

Klasse! Alle platziert beim Wanderpokal des JC03

 

Beim Berliner Sichtungsturnier des JC03 konnten sich unsere Sportler gut in Szene setzen. In der U10 erkämpfte Theo B. nach verlorenem Auftaktkampf und 6 weiteren Siegen die verdiente Bronzemedaille. In der U12 konnten sich David F. ebenfalls Bronze und Aldemar S. Silber nach drei Kämpfen in der -29 kg umhängen. Ferdinand W. musste an diesem Tag in der am vollsten besetzten Gewichtsklasse alles zeigen. Mit vielen unterschiedlichen Techniken und 3 gewonnen Kämpfen sowie einem Freilos konnte er sich bis ins Finale vorkämpfen, das er am Ende knapp verlor. Somit ein toller 2. Platz für Ferdinand. Max B. gewann in der U15 ebenso souverän alle Kämpfe bis zum Finale. Aber auch er musste sich an diesem Tag ein Mal geschlagen geben und holt sich am Ende die verdiente Silbermedaille.

Die Trainer freuen sich über die gute Medaillenausbeute und auf die kommenden Turniere.

09.11.2019
Gold beim Bundessichtungsturnier

Am Samstag starteten unsere u18-Judoka bei unterschiedlichen nationalen Wettkämpfen. Constantin W. bestätigte seine Goldmedaille von Bamberg auch in der höheren Gewichtsklasse bis 81 kg in Herne. Dabei zeigte er spektakuläre Würfe und tolle Stand-Boden-Übergänge. Ole K. dominierte den Griff im Auftaktkampf und ging hoch in Führung. Leider verlor er aber den Golden Score und schied aus.
Tim K. musste sich in Mannheim dem Nationalmannschaftsathleten Koné geschlagen geben und holte Bronze. Wir gratulieren Constantin und Tim zu ihren Medaillen und wollen mit viel Kraft und Selbstvertrauen in die heiße Vorbereitungsphase für die kommende Saison starten.
27.10.2019
Training mit den Großmeistern
 
7 unserer Sportler sowie zwei Trainer besuchten an diesem Wochenende das Sondertraining des Judo-Verbandes Berlin mit extra eingeflogenen japanischen Großmeistern im Rahmen der neugewonnenen Städtepartnerschaft zwischen Tokio und Berlin. Jeder Sportler gab sein Bestes auf der Matte in den Stand- und Bodeneinheiten bei dem doch etwas ungewohnten Training der japanischen Spitzentrainer. Wir bedanken uns beim Judo-Verband Berlin für die Organisation und freuen uns, dass unseren Sportlern die Möglichkeit gegeben wird, solche Erfahrungen zu machen.
26.10.2019

Starke Premiere beim Adler Cup


Beim internationalen Adler Cup in Frankfurt am Main ging dieses Wochenende erstmals Aldemar in der u12 an den Start und hielt die SDB-Fahne als einziger Vereinsvertreter hoch. Nach einer Niederlage im Auftaktkampf gelangen ihm vier großartige Siege in der Trostrunde gegen die starke Konkurrenz der anderen Bundesländer. Und auch im Kampf um Bronze zeigte Aldemar großen Ehrgeiz. Leider fehlte am Ende die Kraft den Kampf für sich zu entscheiden. Somit Platz 5 für ihn. Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Premiere in Frankfurt.
Alle anderen SDB-Athleten hatten sich dann doch für den Lehrgang mit japanischen Großmeistern in Berlin entschieden und hoffen, nächstes Jahr ebenfalls um die Medaillen beim Adler Cup kämpfen zu können.

28.09.2019

Gold beim Bundessichtungsturnier für Constantin


Constantin W. legte einen hervorragenden Kampftag hin und zeigte erneut durch vielseitiges Judo und den notwendigen Ehrgeiz, dass er aktuell zur nationalen Spitze der u18 gehört.
Beim Bamberger Domreiterturnier gelang es Constantin mit insgesamt 5 großartigen Siegen die Konkurrenz der anderen Bundesländer hinter sich zu lassen und sich die Goldmedaille zu erkämpfen.
Auch sein Vereinskollege Ole K. ging hoch motiviert in dieses Turnier, konnte sich aber dieses Mal leider noch nicht gegen seine Kontrahenten durchsetzen.
Wir gratulieren Constantin W. zu diesem tollen Erfolg und freuen uns auf die kommenden Herausforderungen.

28.09.2019

Das U10-Team Top 10 von Berlin


Als eines der jüngsten und vielleicht sogar wettkampf-unerfahrensten Mannschaften stellte sich das Jungs-Team des Sport-Dojo Berlin der Konkurrenz bei den Berliner Vereins Mannschaftsmeisterschaften der Altersklasse U10. Hoch motiviert und mit jeder Menge Teamgeist bestritten sie 3 Mannschaftskämpfe, von denen sie einen sogar mit 4-1 klar gewinnen konnten. Auch in den verlorenen Begegnungen konnten tolle Einzelsiege geholt werden und die Stimmung der Sportler, Eltern und Trainer war großartig. Zwar ohne Medaille, aber dennoch stolz Platz 9 von 14 belegt zu haben, beendete die Mannschaft, bestehend aus den Sportlern Aaron, Levon, Miko, Nico, Maximilian, Cooper, Finley, Nikolai, Frederik, Jonas, Levin und Timo diesen Kampftag und wir hoffen im nächsten Jahr wieder mit so einem großen Team an den Start gehen zu können.

28.09.2019

Super abgeräumt beim Sichtungsturnier in Brandenburg


Einige unserer Kämpfer machten sich an diesem Samstag auf nach Brandenburg an der Havel zum Silbernen Roland. In der U9 erkämpfte sich Finn K. eine tolle Bronzemedaille. Gefolgt von Theo B. in der U11, der sich mit 3 schnellen Siegen bis ins Finale vorkämpfte. Dort unterlag Theo leider mit 2 zu 1 Wazaari knapp und darf sich am Ende die verdiente Silbermedaille um den Hals hängen. In der U13 kämpften Ferdinand W. und Max B. Max konnte mit 3 souveränen Siegen die Goldmedaille sein Eigen nennen. Und auch Ferdinand startete super ins Turnier und konterte nach nur wenigen Sekunden den Sieger von Erfurt 2018 mit Ippon aus. Nach 2 weiteren Siegen konnte sich Ferdinand ebenfalls die verdiente Goldmedaille umhängen. Die Trainer sind sehr zufrieden und stolz auf die gezeigten Leistungen und freuen sich auf die weiteren Judohighlights! Herzlichen Glückwunsch!

21.09.2019

100% Medaillenausbeute beim Sichtungsturnier in Berlin


Am Wochenende gingen unsere Jungs beim Int. Horst-Lieder-Gedenkturnier an den Start und räumten dabei ordentlich ab!
In der u10 zeigte sich Theo B. in Top-Form und kämpfte sich souverän bis ins Finale vor, das er lediglich durch eine knappe Hantei-Entscheidung verlor und am Ende einen hervorragenden 2. Platz belegte.
Im Anschluss folgte die u12. In starken Begegnungen konnte Ferdinand W. alle seine Kämpfe mit vielseitigen, tollen Techniken vorzeitig durch Ippon beenden und besiegte u.a. den Favoriten seiner Klasse aus Halle mit großartigem Judogeschick und dem notwendigen Siegeswillen. Somit verdientes Gold für Ferdinand. Aber auch Aldemar S. sowie Michael G. steigerten sich von Kampf zu Kampf und konnten mehrere Einzelsiege durch vielseitige Techniken holen, die ihnen am Ende eine tolle Bronzemedaille brachten.
In der u15 schaffte Max B. als jüngster Jahrgang ebenfalls einen gelungenen Auftritt. Ehrgeizig und mutig stellte er sich der starken Konkurrenz und sicherte sich trotz Verletzung eine gute Bronzemedaille.
Wir gratulieren allen Athleten ganz herzlich zu diesen hervorragenden Platzierungen! Macht weiter so!

21.09.2019

2 Pokale beim HAWE-Cup

 

Georg und Trainer David folgten der Einladung der Berliner Judofreunde in die Schwytzer Straße.
David besiegte seinen ersten Gegner mit einer eindrucksvollen Kombination zur Kata-Seoinage - Ippon! Dem zweiten Kampf widmete David mehr Zeit und konnte sich mit zwei Waza-Aris durchsetzen. Als leichtester Starter in der höchsten Gewichtsklasse sicherte er sich verdient den Goldpokal.
Georg stellte sich mutig drei Kämpfern. Der erste Gegner hatte mehr Routine. Im zweiten Kampf stolperte er ungünstig und verlor im Boden. Den dritten Kampf dominierte Georg und holte sich nicht nur den Sieg sondern auch den Bronzepokal. Glückwunsch an die erwachsenen Sportler!

31.08.2019

Starke Auftritte beim Grand Slam


An diesem Samstag fuhren wir zum Grand Slam nach Magdeburg. Ferdinand W. stellte sich in der U13 der Konkurrenz aus ganz Deutschland und konnte sich mit zwei tollen Siegen gegen starke Gegner bis ins Halbfinale durchkämpfen. Im Einzug ins Finale verletzte sich Ferdinand leider, sodass er den Kampf abgeben musste und auch die Begegnung um Bronze nicht mehr antreten konnte. Schade, aber trotzdem ein beachtlicher 5. Platz bei diesem hochklassigen Turnier. Gute Besserung auf diesem Wege.

Max B. reiste mit dem JVB an und konnte sich ebenfalls in starker Form präsentieren. Mit viel Siegeswillen und vielseitigen Angriffen konnte er 3 Kämpfe für sich entscheiden. Am Ende fehlte dieses Mal das gewisse Quäntchen Glück, denn die zwei Niederlagen gab Max lediglich durch 1:2 Hantei-Entscheidungen ab, ohne eine einzige Wertung gegen sich zu bekommen. Somit Rang 9 in dieser stark besetzten Gewichtsklasse der U13. Das Trainerteam ist mit den Sportlern sehr zufrieden und ist sich sicher, dass bei den nächsten Turnieren diese Leistung in Medaillen umgewandelt werden kann.

28.07.2019
Veteranen-EM: Bronze im Team und Platz 7 im Einzel!

Ronny Teichmann startete erstmals bei der Europameisterschaft der Veteranen auf Gran Canaria. Im Einzelturnier der Männer M3 bis 73kg stellte er sich mutig und gut vorbereitet der Konkurrenz. Zwar verlor Ronny seinen Auftaktkampf gegen einen Franzosen, konnte aber einen hervorragenden Sieg gegen einen Spanier in der Trostrunde holen, der ihm am Ende einen guten 7. Platz einbrachte. Den Kampf um den Einzug ins kleine Finale musste Ronny leider durch einen Armhebel abgeben, was der großartigen Stimmung in der Judohalle aber keinen Abbruch tat. Im Mixed-Team 50 konnte Ronny die deutsche Mannschaft mental unterstützen und gemeinsam mit ihnen eine Bronzemedaille erkämpfen. "Ein super Event, bei dem es sich lohnt dabei zu sein." sagte Ronny begeistert. Wir gratulieren ihm und allen deutschen Athleten, die bei dieser EM um die Medaillen gekämpft haben.

Ein Judocamp mit vielen Highlights


35 Judoka ab 4 Jahren und einige Tagesgäste verbrachten 5 tolle Tage im Sport- und Erholungspark Strausberg. Neben gemeinsamen Judoeinheiten mit den jüngeren und älteren Sportlern gab es ein gemütliches Lagerfeuer, einen Grillabend, Strand- und Badespaß am See und eine gruselige Nachtwanderung, welche von der Ü12 für die Kleinsten organisiert wurde. Während die jüngeren Kinder auch noch eine Schatzsuche, Kegel-, Schwungtuch- und Wasserspiele sowie einen Filmabend durchführten, durften sich die Älteren bei zusätzlichen Ergänzungseinheiten auf der Judomatte und in der Boxhalle ordentlich auspowern. Das engagierte Trainerteam und alle Teilnehmer hatten eine coole Zeit und freuen sich schon auf nächstes Jahr!

19.06.2019

Von Weiß-Gelb bis Braun - Von Jung bis Alt


Kurz vor den Sommerferien haben insgesamt 8 Judoka des Sport-Dojo-Berlin ihre Kyu-Prüfungen bestanden. Aus dem Kids-Bereich erlangten Emma J. und Freddy W. den gelben Gürtel. Maximilian B. und Maximilian H. absolvierten erfolgreich die Prüfung für den weiß-gelben Gürtel.
Auch bei den Erwachsenen waren Eltern-Kind-Trainer Nils J. (orange), Andreas L. und Evgeny B. (beide weiß-gelb) erfolgreich, ebenso wie Ole K., der sich nun endlich über Braun freuen dürfte.
Alle Prüflinge hatten sich exzellent vorbereitet und konnten die Prüfer voll überzeugen. Neben praktischen Anwendungen gehörte auch ein Theorieteil dazu sowie mehrere Runden Randori, um die erlernten Techniken anzuwenden.
Ein großer Dank geht an die Trainer, die die Sportler gut vorbereitet hatten.
Die Prüfer waren sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen und gratulieren allen ganz herzlich zu ihrer neuen Gürtelfarbe.

08./09.06.2019

Gold und Bronze beim internationalen Tuzla-Cup


Am Ende einer langen Turniersaison stellten sich Constantin W. und Daniel K. dem internationalen Teilnehmerfeld des Tuzla-Cups. Constantin beeindruckte mit vorzeitigen Siegen und vielseitigen Techniken. Er gewann alle fünf Kämpfe, unter anderem gegen die Konkurrenz aus Georgien und Weißrussland und belegte den ersten Platz. Daniel startete am Sonntag und hatte viel zu tun. Er kämpfte vier Mal und verbuchte einen Sieg, der ihm die Bronzemedaille einbrachte.
Mit einer Goldmedaille im Gepäck und großem Selbstbewusstsein geht es für Constantin in dieser Woche weiter, beim Deutsch-Französischen Lehrgang mit dem Bundestrainer.

01.06.2019

Judo-Sport-Spiele zum Kindertag


Ein Tag, der nicht hätte besser laufen können. Das diesjährige Sommerfest des Sport-Dojo Berlin fand pünktlich zum Kindertag, unter blauem Himmel und mit mehr als 120 Gästen statt, die sich alle sichtlich wohl fühlten. Bei der Judo-Safari mit einem Athletik-, Kreativ- sowie Judopart konnten ca. 40 Kinder ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen und die Pausenzeiten ausgiebig zum Eisessen, Seifenblasen machen oder Wettrennen auf dem Hüpfparcours nutzen. Die Hilfe der Trainer, Sportler und Eltern bei der Durchführung sowie das tolle Buffet inkl. leckerem Grillgut rundeten diese gelungene Veranstaltung ab, welche auch in diesem Jahr durch eine Spende der B+K GmbH unterstützt werden konnte. Wir danken allen dafür und gratulieren den Sportlern ganz herzlich zu ihren prima Medaillen beim Judoturnier sowie den Auszeichnungen bei der Judosafari. Die kreativ gestalteten Fahnen werden auch noch die nächsten Feste des Sport-Dojo Berlin schmücken, auf die wir uns schon jetzt mit euch freuen. Bis bald.

25.05.2019

Mit Bravour bestanden


Wir gratulieren unseren zwei neuen Sport-Assistentinnen Amelie G. und Leonie W. zur erfolgreichen Absolvierung der Sportassistenten-Ausbildung des Judoberbandes Berlin.
Nach vier Monaten Ausbildung, Praktikum im Verein und regelmäßigen Lehrgängen zeigten die zwei jungen Damen eine prima Abschlussprüfung. Wir freuen uns über die Erweiterung unseres Trainer-Teams und wünschen ihnen viel Erfolg und Spaß auf der Judomatte!

18./19.05.2019

Ein Berliner Meister und vier Medaillen

 

Bei den stark besetzten Berliner Einzelmeisterschaften U11/U13 stellten sich 6 unserer Sportler der harten Konkurrenz. Am Ende durften sich vier von ihnen über eine Medaille freuen. Ferdinand W. startete in einer der vollsten Gewichtsklassen der U13 voll durch. Er kämpfte sich souverän bis ins Finale vor, wo er leider nach fast 6 Minuten Kampfzeit dem Gegner unterlag. Somit ist Ferdinand Berliner Vizemeister.
Aldemar S. erzielte nach drei wunderbaren Siegen mit einem guten Gespür für die Kampfsituationen das Top-Ergebnis des Wochenendes und darf sich nun Berliner Meister nennen. Michael G. verlor nach seinem ersten souverän gewonnenen Kampf, den zweiten leider knapp. In der Trostrunde erzielte er zwei weitere starke Siege und schied später unglücklich aus. Schade. Auch Phillip J. stellte sich mutig der starken Konkurrenz. Trotz seines Einsatzes reichte es für ihn leider nicht für eine Medaille aus.
In der U11 kämpften am Vortag Theo B. sowie Roman S. Nachdem beide ihren Auftaktkampf verloren, zeigten sie in der Trostrunde mit 5 bzw. 4 bärenstarken Siegen, dass sie zur Spitze Berlins gehören. Beide Jungs erkämpften sich am Ende eine tolle Bronzemedaille.
Wir sind sehr stolz auf die hervorragenden Leistungen aller unserer Athleten und gratulieren ganz herzlich zu den prima Ergebnissen.

12.05.2019
Silber beim internationalen u13-Turnier in Erfurt

Die Vorzeichen versprachen einen unterhaltsamen Kampftag beim 27. Ega-Pokal in Erfurt und Sympathisanten des Sport-Dojo Berlin wurden nicht enttäuscht. Judokas aus Israel, Finnland und einigen deutschen Nachbarländer ergänzten die Scharen an deutschen Startern aus 120 Vereinen bei wohl dem größten Wettkampf der Altersklasse u13. In der vollsten Gewichtsklasse bis 37kg begann der einzige Starter des SDB, Max B., konzentriert seinen ersten Kampf und zeigte bereits nach kurzer Zeit wie er seine Medaillenambitionen durchsetzen wollte. Denn seinem Bodenhaltegriff, der ihm den ersten Sieg brachte, sollte heute keiner entkommen. Folglich das gleiche Bild im zweiten Kampf: konsequenter Stand-Boden-Übergang, Sieg. Den dritten Gegner bezwang Max mit zwei Waza-ari-Wertungen im Stand und zog somit ins Viertelfinale ein. Dieses war ein Aufeinandertreffen zweier Bodenfüchse. Ehrgeizig gelang es Max jedoch seinen Gegner auch dieses Mal wieder im Boden zu besiegen. Spätestens nach dem anschließendem Einzug ins Finale gab es daran keine Zweifel mehr, denn die siegbringende Technik auch hier: Sankaku! Dem tschechischem Finalgegner schien die zur Schau getragene Bodenpräsenz nicht entgangen zu sein. In einem Kampf über die volle Zeit ließ dieser lediglich eine Aktion im Boden zu, welche Max fast zum Sieg gereicht hätte. In einem ausgeglichenen und offenen Duell gelang es schließlich dem Tschechen, der letztlich unter allen Jungen mit dem Preis für die besten Techniken geehrt wurde, den entscheidenden Wurf durchzusetzen. Trotz großem Siegeswillen holte Max die Führung nicht mehr vor Ablauf der Kampfzeit auf.
Die errungene Silbermedaille bietet allen Anlass glücklich und stolz in die Zukunft zu blicken. Der Coach Simon sowie Max Familie und Freunde des SDB gratulieren ganz herzlich zu diesem grandiosen Erfolg.
26.04.2019
Mehr als Judo

Beim Sportabzeichen-Wettbewerb der Vereine des Landessportbundes Berlin nahm der Sport-Dojo auch im letzten Jahr erfolgreich teil.
Mit mehr als 30 Deutschen Sportabzeichen im Bereich Leichtathletik und Schwimmen zeigten unsere Kinder und Erwachsenen, dass sie sich nicht nur auf der Judomatte behaupten können. Wir freuen uns über den 3. Platz von allen Berliner Vereinen der Kategorie B und dem damit verbundenen Preisgeld. Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch!
 
13.04.2019

Neuer Deutscher Meister ü30

Am Samstag fand die Deutsche Meisterschaft ü30 in Maintal statt. Die Herausforderung um die Titel nahmen Georg, Ronny und Enrico an.
Enrico zeigte in seinen vier Kämpfen eine starke Technikvielfalt. Mit erfolgreichen Wurf- und Würgetechniken kämpfte er sich souverän in das Finale und gewann dies mit Ablauf der Uhr durch Ippon.
Ronnys Start war leider vom Lospech geprägt. Als Deutscher Meister 2017 traf er im ersten Kampf auf den amtierenden Meister 2018 (und nun auch 2019). Nach einem sehr ausgeglichenen Kampf hatte sein Gegner leider mit einer Kampfrichterentscheidung die Nase vorn. Im Duell um Platz 3 konnte Ronny sein Können unter Beweis stellen und sich vorzeitig mit Ippon die Bronzemedaille sichern.
Georg konnte sich mit viel Angriffslust im ersten Kampf behaupten. Eine Begegnung auf Augenhöhe. Leider wurde er nach einer eigenen Technik im Boden überrascht und festgehalten. Gegen den zweiten Gegner hatte Georg leider noch nicht die richtigen Mittel.
Der Sport-Dojo Berlin ist stolz auf die Leistungen der Sportler und insbesondere den insgesamt dritten Meistertitel in der (noch jungen) Vereinsgeschichte.

30.03.2019

Neuer Rekord - Unsere Anfänger räumen ordentlich ab

 

Noch nie waren es so viele Sport-Dojo-Kids bei einem Wettkampf außerhalb des Vereins.
Beim geladenen Anfängerturnier des SC Lotos trauten sich 40 Judoka, zum Großteil das erste Mal, auf die Wettkampfmatte.
Mit viel Mut, Ehrgeiz und Spaß am Kämpfen konnten sie schon tolles Judo zeigen und sich am Ende mit einer Medaille belohnen.
Gold erkämpften sich an diesem Tage in der u8, u10 und u12: Miko L., Bogdan B., Leonie E., Alexander G., Frederik W., Theo F. und Kya-Marie K.
Über Silber durften sich Paula N., Ole D., Finn K., Lucia M., Christoph P., Naila S., Luisa D., Wilhelmine W. sowie Maximilian Ginzburg freuen.
Und eine Bronzemedaille holten sich Levon F., Leonard M., Henning I., Elina G., Daniel G., Diego K., Leonard L., Lena S., Lukas S., Emil S., Niklas W., Emma J., Sophie H., Nikolai L., Timo M., Thiemo E., Anna E., Isabelle E., Nico L., Sylvio B., Joshua L., Felix W. und Kilian L.
Die Eltern und Trainer sind sehr stolz auf ihre Schützlinge und gratulieren allen ganz herzlich. Wir danken auch dem SC Lotos für die Durchführung dieses Anfängerturniers. Wir kommen gern wieder.

05.03.2019

Die lokale Presse berichtet über unseren SDB

 

Unser Vereinsportrait in der aktuellen Hellersdorfer Zeitung

https://www.die-hellersdorfer.berlin/ausgaben/

...auf Seite 15!

16./17.02.2019

Grandios: 2 Nord-Ost-Deutsche Meister und 2 Vizemeister!!!

 

Wow! Ein großartiges Wochenende bei den Nord-Ost-Deutschen Einzelmeisterschaften wird durch zwei Meistertitel und zwei Vizemeister gekrönt.
Bereits in der U18 waren Tim K. und Constantin W. hoch motiviert, fokussiert und ehrgeizig. Sie zeigten in all ihren Kämpfen tolles Judo. Vor allem im Finale ließen sie ihren Gegnern keine Chance und belohnten sich am Ende zu Recht mit der Goldmedaille! Auch Ole K. konnte als jüngster Jahrgang bereits zwei Kämpfe für sich entscheiden und einen guten 7. Platz belegen.
In der U21 kämpfte sich Jonas K. nach langer Verletzungspause in spannenden Kämpfen bis ins Finale vor. Dieses gab er durch einen knappen Rückstand leider ab. Trotzdem freute er sich über Silber und hatte sichtlich Spaß wieder auf der Wettkampfmatte zu stehen. Am Sonntag verhalft Jonas als Trainer Max B. ebenfalls zum Vizemeister in der U15. Auch Max zeigte als jüngster Jahrgang, dass er bereits hervorragend mit der Konkurrenz aus Nord-Ost-Deutschland mithalten und diese in vielen Kämpfen auch besiegen kann. Lediglich dem Finalgegner gelang der Sieg gegen Max. Über seine Silbermedaille freute auch er sich riesig.
Die Trainer Oli, Jule und Jonas erlebten mit ihren Sportlern einen grandiosen Wettkampf und schauen gespannt den Deutschen Meisterschaften der U18 und U21 in wenigen Wochen entgegen.
Herzlichen Glückwunsch zu diesen fabelhaften Ergebnissen!

27.01.2019

Titeljagt bei der Berliner Meisterschaft u15/18

 

Am Samstag ging Max B. als jüngster Jahrgang hoch motiviert für uns in den Wettkampf. In der gut besuchten Gewichtsklasse zeigte sich Max nach einem schnellen Auftaktsieg in Bestform und konnte so in einem spannenden zweiten Kampf mit viel taktischem Gefühl den Einzug ins Finale für sich entscheiden. Zur Krönung des Tages bestätigte sich Max Leistung im letzten Kampf mit einem verdienten Sieg und dem Titel Berliner... Meister. Am Sonntag wollten Ole K. und Constantin W. in der U18 nachziehen. Ole siegte in den ersten vier Kämpfen mit vielseitigen Techniken u.a. gegen den Deutschen Meister des Vorjahres und zog als jüngster Jahrgang ins Finale ein. Dort unterlag er dann leider dem Deutschen Vizemeister und holt sich somit eine hervorragende Silbermedaille. Ebenso wie Constantin, der sich mit zwei souveränen Siegen bis ins Finale vorkämpfte. Den Kampf um Gold verlor auch er leider und darf sich nun Berliner Vizemeister nennen.
Drei Starter,drei Medaillen! Das war eine tolle Ausbeute bei den ersten Meisterschaften in 2019. Wir drücken Max, Ole und Consti die Daumen für die Nord-Ost-Deutschen Einzelmeisterschaften in drei Wochen und gratulieren ihnen ganz herzlich zu diesem Saisonstart!

Januar 2019

Sportlerehrung des Bezirks


Auch in diesem Jahr wurde wieder ein Judoka des SDB bei der Bezirkssportlerehrung Marzahn-Hellersdorf ausgezeichnet. Tim K. belegte mit seinen großartigen Erfolgen in 2018 in der Kategorie der Jungen unter 18 Jahren einen tollen 3. Platz.
In einem festlichen Rahmen wurden die Sportler im Freizeitforum Marzahn vor einem breiten Publikum geehrt.
Wir gratulieren Tim dazu und wünschen ihm auch für 2019 viel Erfolg

 

15.12.2018

Neuer Rekord bei Weihnachtsfeier des SDB

 

Mit mehr als 160 Gästen feierte der Sport-Dojo Berlin auch in diesem Jahr wieder einen gelungenen Jahresabschluss im Freizeithaus Balzerplatz. Kinder, Eltern sowie Freunde des Vereins genossen die gemütliche Atmosphäre, bastelten fleißig Weihnachtsdeko und Geschenke an den kreativen Bastelstationen und vertrieben sich beim Kickern, Toben oder netten Gesprächen die Zeit. Eine coole Fotostation für witzige Bilder zum Mitnehmen sowie eine tolle Zaubershow waren weitere Highlights auf der Feier. Außerdem wurden viele Sportler mit dem Deutschen Sportabzeichen ausgezeichnet und die Trainer sowie Jugendschutzbeauftragten des SDB für ihre engagierte Arbeit im Verein geehrt.

Wir danken allen Trainern und Helfern bei der Umsetzung der Weihnachtsparty sowie den Gästen für die wirklich sehr leckeren Beiträge zum Kuchen- und Abendbuffet.
Der Sport-Dojo Berlin wünscht an dieser Stelle allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Judocamp 2018: Kidsjudo und Intensivjudo ab 4 Jahren

Ein Judocamp voller Highlights

Mit mehr als 50 Sportlern veranstaltete der SDB sein diesjähriges Trainingslager in Strausberg. Neben gemeinsamen Judoeinheiten, Strandspielen, dem Ablegen des Deutschen Sportabzeichens sowie Grillabenden und einer Nachtwanderung, unternahmen die Teilnehmer unter 12 Jahren auch Aktivitäten wie Wasserspiele, Kegeln, eine Schatzsuche und eine Disco. Die älteren Athleten gaben bei zusätzlichen Trainingseinheiten in der Box- oder Judohalle ihr Bestes und stellten sich vielseitigen Herausforderung wie Baumstämme zum Frühsport durch das Camp tragen.
Das 7-köpfige Trainer-Team hat ein tolles Judocamp für die Sportler auf die Beine gestellt. Vielen Dank dafür und wir freuen uns auf das nächste Mal.

Elisa Wagner holt WM-Bronze im G-Judo

 

Elli und ihr Team haben alles gegeben!!! Nach einer Wazari-Führung im Auftaktkampf, wird Elli leider noch ausgekontert und verliert gegen eine Französin. Auch in den beiden Folgekämpfe geht Elli mutig auf die Matte und versucht ihre zum Teil sehr viel schweren Gegnerinnen zu werfen.
Leider bleibt die Wertung aus und die Konkurrenz nutzt die Konterchancen. Trotzdem dürfen wir Elli zu ihrer tollen Bronzemedaille bei der ersten G-Judo-WM gratulieren und bewundern den Mut, mit dem sie heute auf die Matte gegangen ist. Ein großes Lob auch an die gelungene Turnierausrichtung, die tolle Stimmung in der Halle und die Unterstützung des Behindertenbeauftragten Sven Neuber sowie den SDB-Vereinstrainern. Selten hat man bei Judokas so viel Freude am Kämpfen gesehen wie bei dieser WM. Es war großartig!!! 

23.10.2016

Die Frauen holen Bronze, die Männer holen Gold!


Am zweiten Kampftag trat das Berlin-Ligateam der Frauen verletzungs- und grippegeschwächt an und holte beachtliche Einzelsiege. Ihren zweiten Platz des ersten Kampftages konnten sie aber leider nicht verteidigen und sicherten sich somit den Bronzepokal. Der große Teamgeist war auch bei den Männern zu sehen. Mit drei Mannschaftssiegen zog das Team in das Finale ein. Lediglich die Mannschaft von Kik konnte die Herren stoppen. In der Summe beider Kampftage konnten sich die Männer den Siegerpokal erkämpfen. Wir sind stolz auf den Mut und den Kampfgeist unserer Teams und freuen uns riesig auf die Saison 2017. Besonderer Dank gebührt den Gaststarterinnen (Viviane und Caro vom BC Dento & Lena vom BSV sowie Sarah von Charis) und natürlich unserem Sponsor flash-security!!!

Judo ab dem 3. Lebensjahr.

Yoga ab 14 Jahre.

4 Wochen kostenlos testen.

Kontakt:

Schreiben Sie uns eine Mail:

sport-dojo-berlin(at)outlook.de

Wettkampfergebnisse:

 

08.03.2020: DEM u21

7. Platz Tim K.

 

28.02.2020: DEM u18

1. Platz Constantin W.

 

28.02.2020: OMM

2. Platz Roman S.
3. Platz Max B.
5. Platz Theo B.

 

29.02.2020: RLT in Wanzleben

1. + 3. Platz Aldemar S.
 

28.02.2020: Comsopolitan Cup

2. Platz Enrico P.
3. Platz Georg B.

 

15./16.02.2020: NODEM

2. Platz Tim K.
3. Platz Max B.

 

01.02.2020: Bundessichtungs-turnier in Strausberg

5. Platz Tim K.

 

26.01.2020: Berliner Unified Katameisterschaft 2020

2. Platz Elisa W. (Tori) & Nils J. (Uke)

 

26.01.2020: BEM u15/u18

1. Platz Ole K.
3. Platz Max B.
5. Platz Ferdiand W.

 

25.01.2020: Neujahrsturnier in Strausberg

1. Platz Theo B.
2. Platz Cooper S.
2. Platz Lucia M.
3. Platz Maximilian H.

 

18.01.2020: Neujahresturnier des SV Luftfahrt

2. Platz Theo B.
2. Platz Cooper S.

 

11.01.2020: BerlinOpen

1. Platz Max B.
3. Platz Ferdinand W.

3. Platz Theo B.

 

07.12.2019: Weihnachtsturnier in Königs Wusterhausen

1. Platz Bogdan B.
1. Platz Max B. (2x)
1. Platz Konstantin S.
2. Platz Roman S.
2. Platz Cooper S.
3. Platz Anton J.
3. Platz Theo B.
3. Platz Bruno S.

 

07.12.2019: Nikolausturnier

2. Platz Theo B.
2. Platz Aldemar Sch.
3. Platz Max B.
3. Platz Ferdinand W.

 

23.11.2019: Luftfahrt Masters

1. Platz Tim K.
1. Platz Ole K.

 

23.11.2019: BTU-Cup in Cottbus

1. Platz Max B.
1. Platz Theo B.

 

23.11.2019: Europacup in Ungarn

7. Platz Constantin W.

 

09.11.2019: Strausbergturnier

1. Platz Cooper S.
2. Platz Miko L.

2. Platz Bogdan B.
3. Platz Thiemo E.
3. Platz Niels
3. Platz Anton J.
3. Platz Paula N.

 

09.11.2019: Wanderpokalturnier des JC 03

2. Platz Aldemar Sch.
2. Platz Ferdinand W.
2. Platz Max B.
3. Platz Theo B.
3. Platz David F.


09.11.2019: BST in Mannheim

3. Platz Tim K.

 

 

09.11.2019: BST in Herne

1. Platz Constantin W.

 

26.10.2019: Adler Cup

5. Platz Aldemar Sch.

 

28.09.2019: Bamberg

1. Platz Constantin W.

 

28.09.2019: BVMM
9. Platz u10 Jungs-Team ( Aaron, Levon, Miko, Nico, Maximilian, Cooper, Finley, Nikolai, Frederik, Jonas, Levin und Timo)


28.09.2019: Silberner Roland
1. Platz Ferdinand W.
1. Platz Max B.
2. Platz Theo B.
3. Platz Finn K.

 

21.09.2019: Horst-Lieder Gedenkturnier (JVB-Sichtung)
1. Platz Ferdinand W.
2. Platz Theo B.
3. Platz Michael G.
3. Platz Aldemar

3. Platz Max B.

 

21.09.2019: HAWE-Cup
1. Platz David F.
3. Platz Georg

 

Grand Slam Magdeburg

5. Platz Ferdinand W.

 

24.08.2019: 1-2-3 Küchen Cup
2. Platz Cooper S.
3. Platz Max B.
3. Platz Aldemar S.

 

27./28.06.2019: EuropaEinzel-Meisterschaften ü30

7. Platz Ronny T.

 

15./16.06.2019: Nord Cup

1. Platz Theo B.
1. Platz Michael G.
1. Platz David F.
1. Platz Ferdinand W.
1. Platz Aldemar S.
1. Platz Roman S.
1. Platz Konstantin S.
2. Platz Paula N.
2. Platz Finn K.

3. Platz Phillip J.

 

08./09.06.2019: Tuzla Cup

1. Platz Konstantin W.

3. Platz Daniel K.

 

25.05.2019: DEKRA-Turnier in Bad Belzig

1. Platz Ronny T

2. Platz Ronny T

 

25.05.2019: Stadtwerkepokal in FF/O

1. Platz Theo B.

 

25.05.2019: IDEM ID-Judo

5. Platz Elisa W.

 

18./19.05.2019: BEM u11/13

1. Platz Aldemar Sch.

2. Platz Ferdinand W.
3. Platz Theo B.

3. Platz Roman S.

 

12.05.2019: Optik-Pokal in Rathenow

1. Platz Finn K.

2. Platz Aldemar Sch.
2. Platz Michael G.

3. Platz Daniel G.

3. Platz Elina G.
5. Platz Christoph P.

 

12.05.2019: EGA-Pokal

2. Platz Max B.
 

4.5.2019: Franz-Mett Turnier

1. Platz Max B. 

1. Ferdinand W.

2-. Platz Aldemar Sch.
3. Platz Theo B.
 

 

13.04.2019: DEM ü30

1. Platz Enrico P.
3. Platz Ronny T.

 

30.03.2019: Anfängerturnier beim SC Lotus

1. Platz Miko L.
1. Platz Bogdan B.
1. Platz Leonie E.
1. Platz Alexander G.
1. Platz Frederik W.
1. Platz Theo F.
1. Platz Kya-Marie K.
2. Platz Paula N.
2. Platz Ole D.
2. Platz Finn K. 
2. Platz Lucia M.
2. Platz Christoph P.
2. Platz Naila S.
2. Platz Luisa D.
2. Platz Wilhemine W.
2. Platz Maximilian G.
3. Platz Levon F.
3. Platz Leonard M.
3. Platz Henning I.
3. Platz Elina G.
3. Platz Daniel G.
3. Platz Diego K.

3. Platz Leonard L.
3. Platz Lena S.
3. Platz Lukas S.
3. Platz Emil S.
3. Platz Niklas W.
3. Platz Emma J.
3. Platz Sophie H.
3. Platz Nikolai L.
3. Platz Timo M.
3. Platz Thiemo E.
3. Platz Anna E.
3. Platz Isabelle E.
3. Platz Nico L.
3. Platz Sylvio B.
3. Platz Joshua L.
3. Platz Felix W.
3. Platz Kilian L.

 

23.03.2019: Seegerpokal

1. Platz David F.
2. Platz Ferdinand W.
3. Platz Cooper S.
5. Platz Georg B.
5. Platz Aldemar S.

 

10.03.2019: Mauritius-Cup

3. Platz Phillip J.
5. Platz Aldemar Sch.

 

02.-03.03.2019: OMM

2. Platz David F.
2. Platz Ferdinand W.
2. Platz Konstantin S.
2. Platz Aldemar Sch.
3. Platz Michael G.
3. Platz Max B.
3. Platz Theo B.
5. Platz Cooper Sch.
9. Platz Roman S.

 

02.03.2019: DEM u18

5. Platz Tim K.

9. Platz Constantin W.

 

03.03.2019: Offene Marzahner

2. Platz David F.

2. Platz Ferdinand W.

2. Platz Konstantin S.

3. Platz Theo B.

3. Platz Michael G.

3. Platz Aldemar S.

3. Platz Max B.

5. Platz Cooper S.

 

17.02.2019: NODEM u15 2019
2. Platz Max B.

 

16.02.2019: NODEM u18/U21 2019
1. Platz Tim K.
1. Platz Constantin W.
2. Platz Jonas K.
7. Platz Ole K.

 

26.01.2019: BEM 2019
1. Platz Max B.
2. Platz Ole K.
2. Platz Constantin W.

 

27.01.2019: Strausberg
2. Platz Naila S.
2. Platz Roman S.
3. Platz Cooper S.
3. Platz Moritz K.
3. Platz Theo B.

 

19.01.2019: Neujahrsturnier

                  des SV Luftfahrt
2. Platz Aldemar S.
3. Platz Theo B.

5. Platz Ferdinand W.

 

12./13.01.2019: BerlinOpen
2. Platz Theo B.
3. Platz Aldemar S.

3. Platz Max B.

5. Platz Ferdinand W.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sport-Dojo Berlin e.V.