News...

18./19.05.2019

Ein Berliner Meister und vier Medaillen

 

Bei den stark besetzten Berliner Einzelmeisterschaften U11/U13 stellten sich 6 unserer Sportler der harten Konkurrenz. Am Ende durften sich vier von ihnen über eine Medaille freuen. Ferdinand W. startete in einer der vollsten Gewichtsklassen der U13 voll durch. Er kämpfte sich souverän bis ins Finale vor, wo er leider nach fast 6 Minuten Kampfzeit dem Gegner unterlag. Somit ist Ferdinand Berliner Vizemeister.
Aldemar S. erzielte nach drei wunderbaren Siegen mit einem guten Gespür für die Kampfsituationen das Top-Ergebnis des Wochenendes und darf sich nun Berliner Meister nennen. Michael G. verlor nach seinem ersten souverän gewonnenen Kampf, den zweiten leider knapp. In der Trostrunde erzielte er zwei weitere starke Siege und schied später unglücklich aus. Schade. Auch Phillip J. stellte sich mutig der starken Konkurrenz. Trotz seines Einsatzes reichte es für ihn leider nicht für eine Medaille aus.
In der U11 kämpften am Vortag Theo B. sowie Roman S. Nachdem beide ihren Auftaktkampf verloren, zeigten sie in der Trostrunde mit 5 bzw. 4 bärenstarken Siegen, dass sie zur Spitze Berlins gehören. Beide Jungs erkämpften sich am Ende eine tolle Bronzemedaille.
Wir sind sehr stolz auf die hervorragenden Leistungen aller unserer Athleten und gratulieren ganz herzlich zu den prima Ergebnissen.

12.05.2019

6x Edelmetall in Rathenow

 

Beim Optikpokal konnten sich bereits unsere Jüngsten gut in Szene setzen und viele Einzel- und Freundschaftskämpfe gewinnen. Und auch in der U13 gab es gutes Judo zu sehen. Trotz der einen oder anderen Niederlage dürften sich am Ende viele über eine Medaille freuen. Gold ging dabei an Finn K. Silber holten sich mit sehr guten Kampfleistungen Michael G. und Aldemar S. Bronze erkämpften sich unsere Bambinis Daniel G. sowie seine Schwester Elina G. und Phillip J in der u13. Christoph P. verpasste das Treppchen knapp und belegt einen guten 5. Platz bei seinem ersten großen Turnier. Herzlichen Glückwunsch an unsere Wettkämpfer und weiterhin viel Erfolg!

 
12.05.2019
Silber beim internationalen u13-Turnier in Erfurt

Die Vorzeichen versprachen einen unterhaltsamen Kampftag beim 27. Ega-Pokal in Erfurt und Sympathisanten des Sport-Dojo Berlin wurden nicht enttäuscht. Judokas aus Israel, Finnland und einigen deutschen Nachbarländer ergänzten die Scharen an deutschen Startern aus 120 Vereinen bei wohl dem größten Wettkampf der Altersklasse u13. In der vollsten Gewichtsklasse bis 37kg begann der einzige Starter des SDB, Max B., konzentriert seinen ersten Kampf und zeigte bereits nach kurzer Zeit wie er seine Medaillenambitionen durchsetzen wollte. Denn seinem Bodenhaltegriff, der ihm den ersten Sieg brachte, sollte heute keiner entkommen. Folglich das gleiche Bild im zweiten Kampf: konsequenter Stand-Boden-Übergang, Sieg. Den dritten Gegner bezwang Max mit zwei Waza-ari-Wertungen im Stand und zog somit ins Viertelfinale ein. Dieses war ein Aufeinandertreffen zweier Bodenfüchse. Ehrgeizig gelang es Max jedoch seinen Gegner auch dieses Mal wieder im Boden zu besiegen. Spätestens nach dem anschließendem Einzug ins Finale gab es daran keine Zweifel mehr, denn die siegbringende Technik auch hier: Sankaku! Dem tschechischem Finalgegner schien die zur Schau getragene Bodenpräsenz nicht entgangen zu sein. In einem Kampf über die volle Zeit ließ dieser lediglich eine Aktion im Boden zu, welche Max fast zum Sieg gereicht hätte. In einem ausgeglichenen und offenen Duell gelang es schließlich dem Tschechen, der letztlich unter allen Jungen mit dem Preis für die besten Techniken geehrt wurde, den entscheidenden Wurf durchzusetzen. Trotz großem Siegeswillen holte Max die Führung nicht mehr vor Ablauf der Kampfzeit auf.
Die errungene Silbermedaille bietet allen Anlass glücklich und stolz in die Zukunft zu blicken. Der Coach Simon sowie Max Familie und Freunde des SDB gratulieren ganz herzlich zu diesem grandiosen Erfolg.
04.05.2019

Viele Medaillen bei Kik abgeräumt

 

Am vergangenen Wochenende waren wir beim Franz-Mett-Turnier in Berlin Mitte.
In der U11 startete Theo B. Er konnte in seinen drei Kämpfen starkes Judo zeigen. Leider reichte es nur zu einem Sieg trotz sehr guter Kampfleistung. Das bedeutete am Ende Platz 3.

In der U13 starteten wir mit drei Sportlern. Aldemar S. konnte sich mit einem Sieg und einer Niederlage den 2.Platz sichern. Max B. und Ferdinand W. konnten sich mit sehr souveränen Einzelleistungen den 1.Platz erkämpfen. Nach diesen starken Auftritten freuen sich die Trainer auf die kommenden Turniere.

05.05.2019
Ohne Pokal trotz starker Einzelkämpfe

Bei den Berliner Mannschaftsmeisterschaften der Männer trat der Sport-Dojo Berlin mit einem großen, motivierten Team an. Nach einem Freilos musste sich die Mannschaft gegen den späteren Berliner Meister mit 2:3 geschlagen geben. In spannenden Begegnungen konnten zwei Einzelsiege errungen werden und auch im letzten Kampf gab es die eine oder andere Siegchance. In der Trostrunde gab es ebenfalls starke Kämpfe der Athleten, die zu zwei Einzelsiegen führten. Ein Dritter Sieg, der zum Einzug um Bronze nötig gewesen wäre, blieb trotz einiger guter Möglichkeiten leider aus. Mit einem erneuten 2:3 belegt die Mannschaft am Ende einen 7. Platz. Wir danken den Männern für ihren Einsatz und den tollen Teamgeist. Danke auch an die vielen Fans, die uns angefeuert haben und dem Sponsor Flash-Security, dessen Vertreter ebenfalls vor Ort mit fieberte.
26.04.2019
Mehr als Judo

Beim Sportabzeichen-Wettbewerb der Vereine des Landessportbundes Berlin nahm der Sport-Dojo auch im letzten Jahr erfolgreich teil.
Mit mehr als 30 Deutschen Sportabzeichen im Bereich Leichtathletik und Schwimmen zeigten unsere Kinder und Erwachsenen, dass sie sich nicht nur auf der Judomatte behaupten können. Wir freuen uns über den 3. Platz von allen Berliner Vereinen der Kategorie B und dem damit verbundenen Preisgeld. Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch!
 
28.04.2019
Starke Auftritte beim Europacup in Berlin

Unsere u18-Athleten Constantin und Tim starteten am Wochenende beim EM-Nominierungsturnier in Berlin. Constantin begann stark, wurde aber durch einen Angriff seines italienischen Kontrahenten überrascht. Trotz zahlreicher und vielseitiger Angriffe konnte der Rückstand nicht aufgeholt werden. Somit endete das Turnier für ihn leider vorzeitig. Tim startete nach einem Freilos gegen den israelischen Sieger des Europa-Cups in Zagreb (Weltranglistenplatz 8). Tim dominierte den Kampf und gewann nach erfolgreichem Wurf mit anschließendem Haltegriff. Im zweiten Kampf führte ein kleiner Nachteil im Griffkampf zum Wurf seines Kontrahenten, den aktuellen deutschen Meister (Weltranglistenplatz 11). Ein starker Würgeansatz führte leider nicht zum Sieg, sodass Tim in die Trostrunde rutschte. In diesem Kampf reichten die Kräfte nicht mehr aus, um den Gegner aus den Niederlanden zu kontrollieren. Tim beendete das Turnier auf dem neunten Platz. Auch wenn die Medaillen ausblieben, konnten sich unsere Jungs beim Saisonende vor Heimpublikum stark in Szene setzen. Wir sind stolz auf euch!
13.04.2019

Neuer Deutscher Meister ü30

Am Samstag fand die Deutsche Meisterschaft ü30 in Maintal statt. Die Herausforderung um die Titel nahmen Georg, Ronny und Enrico an.
Enrico zeigte in seinen vier Kämpfen eine starke Technikvielfalt. Mit erfolgreichen Wurf- und Würgetechniken kämpfte er sich souverän in das Finale und gewann dies mit Ablauf der Uhr durch Ippon.
Ronnys Start war leider vom Lospech geprägt. Als Deutscher Meister 2017 traf er im ersten Kampf auf den amtierenden Meister 2018 (und nun auch 2019). Nach einem sehr ausgeglichenen Kampf hatte sein Gegner leider mit einer Kampfrichterentscheidung die Nase vorn. Im Duell um Platz 3 konnte Ronny sein Können unter Beweis stellen und sich vorzeitig mit Ippon die Bronzemedaille sichern.
Georg konnte sich mit viel Angriffslust im ersten Kampf behaupten. Eine Begegnung auf Augenhöhe. Leider wurde er nach einer eigenen Technik im Boden überrascht und festgehalten. Gegen den zweiten Gegner hatte Georg leider noch nicht die richtigen Mittel.
Der Sport-Dojo Berlin ist stolz auf die Leistungen der Sportler und insbesondere den insgesamt dritten Meistertitel in der (noch jungen) Vereinsgeschichte.

30.03.2019

Neuer Rekord - Unsere Anfänger räumen ordentlich ab

 

Noch nie waren es so viele Sport-Dojo-Kids bei einem Wettkampf außerhalb des Vereins.
Beim geladenen Anfängerturnier des SC Lotos trauten sich 40 Judoka, zum Großteil das erste Mal, auf die Wettkampfmatte.
Mit viel Mut, Ehrgeiz und Spaß am Kämpfen konnten sie schon tolles Judo zeigen und sich am Ende mit einer Medaille belohnen.
Gold erkämpften sich an diesem Tage in der u8, u10 und u12: Miko L., Bogdan B., Leonie E., Alexander G., Frederik W., Theo F. und Kya-Marie K.
Über Silber durften sich Paula N., Ole D., Finn K., Lucia M., Christoph P., Naila S., Luisa D., Wilhelmine W. sowie Maximilian Ginzburg freuen.
Und eine Bronzemedaille holten sich Levon F., Leonard M., Henning I., Elina G., Daniel G., Diego K., Leonard L., Lena S., Lukas S., Emil S., Niklas W., Emma J., Sophie H., Nikolai L., Timo M., Thiemo E., Anna E., Isabelle E., Nico L., Sylvio B., Joshua L., Felix W. und Kilian L.
Die Eltern und Trainer sind sehr stolz auf ihre Schützlinge und gratulieren allen ganz herzlich. Wir danken auch dem SC Lotos für die Durchführung dieses Anfängerturniers. Wir kommen gern wieder.

23.03.2019

Voller Medaillensatz in Bad Belzig


Beim 21. Bad Belzig Seeger aktiv Pokaltunier überzeugte David F. in der u12 mit tollem Judo, indem er in allen vier Kämpfen einen sauberen Ippon warf und sich somit den Goldpokal holte. Ferdinand W. zeigte ebenfalls starke Kämpfe und technische Vielfalt, die ihn mit drei Siegen ins Finale brachten. Dort konnte er sich leider nicht gegen den Gegner durchsetzen und gewann einen verdienten zweiten Platz. Und auch Cooper S. war an diesem Wochenende in sehr guter Form und erkämpfte sich mit drei Siegen und nur einer Niederlage einen hervorragenden 3. Platz in der u9. Aldemar S. erzielte in der u12 nach einem verlorenen Auftaktkampf, drei Siegen und einer knappen Niederlage im Kampf um Bronze einen guten fünften Platz, ebenso wie Georg B. bei den Männern, der sich auf seine DEM Ü30 vorbereitete. Einen herzlichen Glückwunsch an alle Sportler und weiterhin viel Erfolg.

10.03.2019

Bronze in Jüterbog


Beim Mauritius-Cup zeigte Phillip J. nach langer Wettkampfpause gutes Judo in der Altersklasse U13 und konnte sich nach einem verlorenen Auftaktkampf im Kampf um Bronze mit einem tollen Ippon den 3. Platz sichern.
Und auch Aldemar überzeugte trotz großem Gewichtsunterschied mit vielseitigen Techniken, die ihm zwei Einzelsiege einbrachten. Am Ende musste er sich allerdings leider zwei Mal geschlagen geben und belegt somit Rang 5.
Glückwunsch zu den Wettkampfleistungen der Jungs und weiterhin viel Erfolg.

10.03.2019

Constantin und Tim in Zagreb

 

Constantin W. eröffnete den Europa Cup bärenstark gegen seinen Konkurrenten aus Israel. Er ließ diesem keine Chance und gewann mit seinen vielseitigen Techniken vorzeitig mit Ippon. Im zweiten Kampf ging es heiß her. Am Ende brachte die dritte Strafe die bittere Entscheidung. Constantin schied leider aus. Tim K. startete nach einem Freilos ebenfalls mit einem Sieg. Er überwältigte den Slowenen mit seinem starken Fußwurf und anschließendem Haltegriff. Im zweiten Kampf ging Tim mit einer guten Wertung gegen den Weißrussen in Führung. Leider führten Bestrafungen trotzdem zur Niederlage. In der Hoffnungsrunde erzwang Tim einen Passivshido für den Weltranglisten 6. aus Bosnien. Dieser gewann jedoch am Boden und somit endete das Turnier leider vorzeitig mit einem 9. Rang. Die Sport-Dojo-Fans fieberten zu Hause beim Live-Stream mit und wünschen den Jungs im anschließenden Traingscamp viel Erfolg und Spaß, um die nächsten internationalen Aufgaben best möglich vorzubereiten.

09.03.2019

Spannende Kämpfe bei der Deutschen Meisterschaft u21

 

Jonas K. trat nach langer Verletzungspause als NODEM-Vize bei der Deutschen Meisterschaft u21 an und startete mit einem guten Auftaktkampf. Diesen konnte Jonas im Golden Score mit einem tollen Wurf für sich entscheiden. Im Anschluss kämpfte er gegen den EM- und WM-Starter des Jahres 2017. Dieser setzte ihn im Griffkampf unter Druck und überraschte Jonas im Stand-Boden-Übergang. Damit schied Jonas leider frühzeitig aus dem Turnier aus. Jetzt bereitet er sich auf die nächsten Aufgaben in der Bundesliga vor. Wir freuen uns auf weitere spannende Kämpfe.

05.03.2019

Die lokale Presse berichtet über unseren SDB

 

Unser Vereinsportrait in der aktuellen Hellersdorfer Zeitung

https://www.die-hellersdorfer.berlin/ausgaben/

...auf Seite 15!

02.-03.03.2019

Volle Power und 7 Medaillen beim Sichtungsturnier

 

Beim den Offenen Marzahner Meisterschaften stellten sich 9 unserer Sportler der Berliner Konkurrenz. In der u12 zeigte David F., dass er trotz des Gewichtsnachteils mit guten Techniken zu den Favoriten gehört. Lediglich das Finale gab er ab und darf sich am Ende über Silber freuen. Ferdinand W. erwischte trotz holprigen Auftakt ebenfalls einen super Tag und konnte sich mit 3 Siegen bis ins Finale kämpfen. Nach knapper Hantaientscheidung gegen sich gab es auch für ihn Silber in der u12. Konstantin S. war die Überraschung des Wochenendes. Als relativ unerfahrener Wettkämpfer besiegte er viele seiner Konkurrenten mit tollem Judo und wurde lediglich vom Finalgegner gestoppt. Silber auch für ihn in der u15. Aldemar S. konnte mit seinen Techniken in der u12 überzeugen und verlor nur knapp gegen den späteren Sieger. Im Bronzekampf zeigte Aldemar, dass er aufs Podest gehört, ebenso wie Michael G., der nach einem verlorenen Auftaktkampf drei Siege holte und mit einem Hammer-Ippon verdient Platz 3 belegte. Max B. setzte sich nach einer Niederlage ebenfalls in der Trostrunde durch und sichert sich Bronze. Und auch Theo B. sowie Cooper S. waren in der u10 in guter Form und konnten viele Einzelsiege holen. Am Ende mussten sie gegeneinander um Bronze kämpfen. Dieses Mal siegte Theo und belegt somit Platz 3 und Cooper Platz 5. Roman S. konnte sich in einer vollen Liste mit drei Siegen bis auf Platz 9 vorkämpfen. Die Trainer sind mit drei Silber- sowie vier Bronzemedaillen sehr zufrieden und gratulieren allen ganz herzlich.

02.03.2019

Top 5 und 10 von Deutschland

 
Ein toller Jahreshöhepunkt, die Deutschen Meisterschaften u18 in Leipzig, gingen mit guten Ergebnissen und sehr spannenden Kämpfen zu Ende. Constantin W. startete mit zwei großartigen Siegen in das Turnier und gehörte schnell zu den Favoriten seiner Gewichtsklasse. Ein kleiner Fehler im Viertelfinale kostete ihn allerdings den Sieg und den Einzug ins Halbfinale. In der Trostrunde setzte er seinen ebenbürtigen Gegner mit vielen Attacken und vorzeitiger Führung  gut unter Druck. Am Ende wurde Constantin leider ausgekontert und beendete als guter 9. Platz das Turnier. Tim K. hatte sich ebenfalls viel vorgenommen. Doch bereits im Auftaktkampf ließ er sich vom Gegner überrumpeln und musste sich durch die Trostrunde beißen. Das tat er sehr erfolgreich. Mit vier Siegen, die durch vielseitiges Judo und tolle Techniken gekennzeichnet waren, gelang ihm der Einzug ins kleine Finale. Dort setzte Tim seinen Verbandskameraden gut unter Druck. Am Ende wurde aber auch Tims Wurfansatz ausgekontert und die Bronzemedaille verspielt. Rang 5 für ihn ist trotzdem ein beachtliches Ergebnis. Wir gratulieren Constantin und Tim zu diesen sehr guten Leistungen und wünschen für die anstehenden Europa Cups viel Erfolg.
16./17.02.2019

Grandios: 2 Nord-Ost-Deutsche Meister und 2 Vizemeister!!!

 

Wow! Ein großartiges Wochenende bei den Nord-Ost-Deutschen Einzelmeisterschaften wird durch zwei Meistertitel und zwei Vizemeister gekrönt.
Bereits in der U18 waren Tim K. und Constantin W. hoch motiviert, fokussiert und ehrgeizig. Sie zeigten in all ihren Kämpfen tolles Judo. Vor allem im Finale ließen sie ihren Gegnern keine Chance und belohnten sich am Ende zu Recht mit der Goldmedaille! Auch Ole K. konnte als jüngster Jahrgang bereits zwei Kämpfe für sich entscheiden und einen guten 7. Platz belegen.
In der U21 kämpfte sich Jonas K. nach langer Verletzungspause in spannenden Kämpfen bis ins Finale vor. Dieses gab er durch einen knappen Rückstand leider ab. Trotzdem freute er sich über Silber und hatte sichtlich Spaß wieder auf der Wettkampfmatte zu stehen. Am Sonntag verhalft Jonas als Trainer Max B. ebenfalls zum Vizemeister in der U15. Auch Max zeigte als jüngster Jahrgang, dass er bereits hervorragend mit der Konkurrenz aus Nord-Ost-Deutschland mithalten und diese in vielen Kämpfen auch besiegen kann. Lediglich dem Finalgegner gelang der Sieg gegen Max. Über seine Silbermedaille freute auch er sich riesig.
Die Trainer Oli, Jule und Jonas erlebten mit ihren Sportlern einen grandiosen Wettkampf und schauen gespannt den Deutschen Meisterschaften der U18 und U21 in wenigen Wochen entgegen.
Herzlichen Glückwunsch zu diesen fabelhaften Ergebnissen!

27.01.2019

Titeljagt bei der Berliner Meisterschaft u15/18

 

Am Samstag ging Max B. als jüngster Jahrgang hoch motiviert für uns in den Wettkampf. In der gut besuchten Gewichtsklasse zeigte sich Max nach einem schnellen Auftaktsieg in Bestform und konnte so in einem spannenden zweiten Kampf mit viel taktischem Gefühl den Einzug ins Finale für sich entscheiden. Zur Krönung des Tages bestätigte sich Max Leistung im letzten Kampf mit einem verdienten Sieg und dem Titel Berliner... Meister. Am Sonntag wollten Ole K. und Constantin W. in der U18 nachziehen. Ole siegte in den ersten vier Kämpfen mit vielseitigen Techniken u.a. gegen den Deutschen Meister des Vorjahres und zog als jüngster Jahrgang ins Finale ein. Dort unterlag er dann leider dem Deutschen Vizemeister und holt sich somit eine hervorragende Silbermedaille. Ebenso wie Constantin, der sich mit zwei souveränen Siegen bis ins Finale vorkämpfte. Den Kampf um Gold verlor auch er leider und darf sich nun Berliner Vizemeister nennen.
Drei Starter,drei Medaillen! Das war eine tolle Ausbeute bei den ersten Meisterschaften in 2019. Wir drücken Max, Ole und Consti die Daumen für die Nord-Ost-Deutschen Einzelmeisterschaften in drei Wochen und gratulieren ihnen ganz herzlich zu diesem Saisonstart!

Januar 2019

Sportlerehrung des Bezirks


Auch in diesem Jahr wurde wieder ein Judoka des SDB bei der Bezirkssportlerehrung Marzahn-Hellersdorf ausgezeichnet. Tim K. belegte mit seinen großartigen Erfolgen in 2018 in der Kategorie der Jungen unter 18 Jahren einen tollen 3. Platz.
In einem festlichen Rahmen wurden die Sportler im Freizeitforum Marzahn vor einem breiten Publikum geehrt.
Wir gratulieren Tim dazu und wünschen ihm auch für 2019 viel Erfolg

 

27.01.2019

5 Starter, 5 Medaillen in Strausberg


Beim Einzelturnier in Strausberg zeigten die Sportler der U9 und U11 tolle Kämpfe und räumten dabei ordentlich ab.
Silber erkämpfte sich Naila S. und Roman S. mit viel Ehrgeiz und gutem Judo. Und auch die Jungs Cooper S., Moritz K. und sowie Theo B. gaben ihr Bestes und belohnten sich am Ende mit einer tollen Bronzemedaille. Die Trainer und Eltern sind stolz auf die Leistungen ihrer Kinder und freuen sich auf die kommenden Turniere.
Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten!

19.01.2019

Silber und Bronze beim Sichtungsturnier


Am vergangenen Samstag hielten Ferdinand, Aldemar und Theo beim Neujahrsturnier des SV Luftfahrt unsere Vereinsfarben hoch. Theo kämpfte beherzt und gewann zwei Kämpfe. Lediglich den Finaleinzug müsste er abgeben und belegt somit einen tollen Rang 3. Die starken Gegner ließen bei Ferdinand trotz eines Sieges und seines unermüdlichen Ankämpfens keinen Medaillenrang zu. Den Kampf um Bronze verlor er knapp mit Hantei und landete somit erneut auf dem 5. Platz. Aldemar konnte sich seinen Wunsch nach Gold ebenfalls noch nicht ganz erfüllen. Er gewann zwei Kämpfe mit starken Techniken und unterlag nur im Finale seinem Gegner. Somit Silber für ihn. Alle drei Jungs haben sehr gut gekämpft und aus der Nachbesprechnung Anregungen für ihr Training mitgenommen. Wir gratulieren herzlich zu den Platzierungen.

12.-13.01.2019

Silber und Bronze beim Jahresauftakt

 

Bei den Berlin Open gingen unsere Jungs der Jugend an den Start.
Theo B. zeigte sich schon in sehr guter Form und konnte viele Siege holen. Lediglich den Finalkampf gab er ab und holte sich somit die Silbermedaille.
Eine gute Bronzemedaille erkämpften sich in knappen Begegnungen am zweiten Tag Aldemar S. sowie Max B. Auch Ferdinand W. zeigte gutes Judo, verpasste Bronze aber leider knapp.
Die Trainer freuen sich über den guten Jahresstar...t und hoffen, dass die Sportler weiter fleißig an ihrem Technikprofil arbeiten, um am Ende wieder ganz oben auf dem Treppchen zu stehen.
Gratulation an die Platzierten!

23.12.2018

Im Notfall gut vorbereitet

 

Unser Trainer-Team nutzte die freien Tage um die Weihnachtszeit nicht nur zum Ausruhen sondern absolvierte einen 8-stündigen Erste-Hilfe-Kurs, um im Notfall beim Training oder anderen Vereinsveranstaltungen gut vorbereitet zu sein. Sowohl unsere "alten" Hasen als auch unsere jungen angehenden Trainerassistenten nahmen an dieser Maßnahme teil und hatten neben theoretischer Wissensvermittlung auch Spaß bei der praktischen Anwendung.

27.12.2018

Saisonvorbereitung beim ITC Berlin


Die Nachwuchsathleten des Vereins bereiteten sich beim Internationalen Trainingscamp auf die bevorstehenden Höhepunkte vor. In zahlreichen Randoris wurde die Kampfkonzeption der Sportler geschärft und reichlich Mattenluft geatmet. Wir sind bereit für das Wettkampfjahr 2019.

15.12.2018

Neuer Rekord bei Weihnachtsfeier des SDB

 

Mit mehr als 160 Gästen feierte der Sport-Dojo Berlin auch in diesem Jahr wieder einen gelungenen Jahresabschluss im Freizeithaus Balzerplatz. Kinder, Eltern sowie Freunde des Vereins genossen die gemütliche Atmosphäre, bastelten fleißig Weihnachtsdeko und Geschenke an den kreativen Bastelstationen und vertrieben sich beim Kickern, Toben oder netten Gesprächen die Zeit. Eine coole Fotostation für witzige Bilder zum Mitnehmen sowie eine tolle Zaubershow waren weitere Highlights auf der Feier. Außerdem wurden viele Sportler mit dem Deutschen Sportabzeichen ausgezeichnet und die Trainer sowie Jugendschutzbeauftragten des SDB für ihre engagierte Arbeit im Verein geehrt.

Wir danken allen Trainern und Helfern bei der Umsetzung der Weihnachtsparty sowie den Gästen für die wirklich sehr leckeren Beiträge zum Kuchen- und Abendbuffet.
Der Sport-Dojo Berlin wünscht an dieser Stelle allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

09.12.2018

Stark von Klein bis Groß in KW


Beim Weihnachtsturnier in Königswusterhausen zeigten unsere jüngsten Sportler großen Mut und Angriffslust, die Jugend tolle Techniken und die Erwachsenen ihren Ehrgeiz.
Insgesamt durften sich am Ende 12 Sportler über eine Medaille und einen Schokoweihnachtsmann freuen. Silber belegten Cooper, Oskar, Aldemar und Michael mit vielen gewonnenen Kämpfen. Bronze holten Lucia, Elina, Leonard, Moritz, Bogdan, Nils, Ole und Elisa, die zum Teil ihr erstes Turnier bestritten. Herzlichen Glückwunsch zu diesem erfolgreichen Jahresabschluss.

10.12.2018

Da ist das Ding


Max hat es geschafft. Mit seinem Uke Felix hat er sich der Danprüfung gestellt und bestanden. Nach mehreren Verletzungen, die seine Prüfung gefährdeten und mehreren Partnerwechseln fand seine Vorbereitung doch einen erfolgreichen Abschluss. Wir gratulieren ganz herzlich und bedanken uns bei den Prüfern, seinen Ukes und den vielen verschiedenen Trainern.

01.12.2018

Freude und Stolz bei Kids und Trainern

 

Irgendwann muss jeder mal eine Prüfung absolvieren. Früher oder später. Im Kindergarten, in der Schule, in der Uni oder eben im Sportverein. Zum Beispiel beim Judo.

Und so stellten sich Ende November und Anfang Dezember gleich mehrere junge Judoka der Herausforderung „Kyuprüfung“.

Für die meisten von ihnen war es die erste Gürtelprüfung. Es ging um nicht weniger als den weiß-gelben Gürtel. Nachdem die vier Trainer die Kinder noch einmal eine Stunde lang auf die Prüfung vorbereiteten, wurde es dann ernst. Paarweise ging es auf die Matte um die erlernten Techniken den Prüfern vorzuführen. Fallschule, Würfe und Festhalten mussten gezeigt werden. Und, nicht zu vergessen: Theorie. Was bedeutet eigentlich Judo, wie alt ist der Sport und wo kommt er her?

Nach ca. einer Stunde kam die gute Nachricht von den Prüfern: Alle haben bestanden! Danach wurden Gürtel und Urkunden an die stolzen Absolventen übergeben. Am Ende folgten zwei Rituale. Erstens: Den zweiten Knoten des Gürtels machten die Trainer zusammen. Zweitens: Zu guter Letzt wurden alle alten weißen Gürtel in die Luft geworfen und laut gejubelt.

Auch am Samstag konnten beim Eltern-Kind-Judo trainingsbegleitend weitere Prüfungen abgenommen werden. Und so dürfen insgesamt mehr als 16 Kinder mit ihrem neuen Gürtel die Vorweihnachtszeit einläuten.

Das Sport-Dojo-Berlin gratuliert an dieser Stelle allen ganz herzlich.

01.12.2018

100% Medaillenausbeute beim Sichtungsturnier des SCB

 

An diesem Sonntag stellten sich drei unserer Sportler beim traditionellen Nikolausturnier der Konkurrenz und räumten dabei ordentlich ab. Aldemar S. konnte 2 Kämpfe überzeugend mit Ippon gewinnen und verlor lediglich einen Kampf. Das ergab am Ende die verdiente Silbermedaille! Ferdinand W. hatte einen bärenstarken Tag. In insgesamt 5 Kämpfen musste er sich nur dem späteren Sieger geschlagen geben. Mit vielseitigen Angriffen im Stand und Boden zeigte Ferdinand seine technischen und konditionellen Stärken und erkämpfte sich mit 4 Siegen und als jüngster Jahrgang eine tolle Bronzemedaille. Max B. konnte 5 von 6 Kämpfen souverän für sich entscheiden. Nur gegen den späteren Sieger hat es dieses Mal nicht gereicht. Somit belohnte sich Max mit einer hervorragenden Bronzemedaille. Die Trainer sind stolz auf die gezeigten Leistungen und freuen sich über den gelungenen Jahresabschluss.

01.12.2018

Toller Auftritt zur Weihnachtszeit


Am 1. Dezember läuteten einige unserer Sportler von 5 bis 12 Jahren die Weihnachtszeit beim Vorfreudenfest ein. Als Teil des Unterhaltungsprogramms präsentierten sie unseren Sport und den Verein den Gästen der vorweihnachtlichen Feierei im Freizeithaus Balzerplatz. Mit Begeisterung zeigten die Judoka im Training erworbene Techniken. Die Anerkennung des Publikums und die schöne Atmosphäre beim Fest bereiteten den tüchtigen Athleten und ihren Familien sichtlich Freude. Eine passende Einstimmung auf unsere näher rückende Weihnachtsfeier am Balzerplatz, wo unsere Mitglieder nicht nur kräftig feiern sondern auch seit mehrerer Jahren fleißig trainieren.

24.11.2018 in Berlin

Medaillen bei den Luftfahrt Masters

 

Enrico und Daniel kämpften am Wochenende in der Altersklasse ü30 bei den Internationalen Luftfahrt Masters. Enrico verlor den Auftaktkampf, konnte jedoch durch tolle Würfe die beiden Folgekämpfe für sich entscheiden und gewann Bronze. Daniel siegte in drei seiner vier Kampfbegegnungen mit vielseitigen Techniken und taktischem Geschick. Er konnte sich über die verdiente Silbermedaille freuen. Glückwunsch an unsere Männer.

24.11.2018 in Henningsdorf

Das goldene Geschwister-Duo


Am Samstag traten drei Sportler beim Pokalturnier in Henningsdorf an.
Theo B. gewann durch eine sehr gute Leistung mit vielen Ippons alle seine Kämpfe und holte sich eine hervorragende Goldmedaille.
Auch sein älterer Bruder Max B. zeigte sich wieder in Top-Form, gewann alle seine Kämpfe und sicherte sich ebenfalls Gold.
Der dritte Starter Tom W. konnte sich trotz langer Wartezeit einen guten zweiten Platz erkämpfen. Die Trainer sind stolz auf die Jungs und freuen sich schon auf die nächsten Turniere. Herzlichen Glückwunsch allen Startern.

10.11.2018 in Strausberg

Mutige Kids mit vielen Medaillen


Beim Ergo Cup in Strausberg gingen dieses Wochenende 7 junge Sportler an den Start, die zum Teil ihr allererstes Turnier außerhalb des Vereins besuchten.
Mit viel Mut und Ehrgeiz konnten viele von ihnen bereits Kämpfe für sich entscheiden und ihre Leistungen von Kampf zu Kampf steigern. Am Ende schaffte es Cooper auf einen super 2. Platz. Emma, Tigran, Levon, Finley und Bogdan belegten einen guten 3. Platz. David verpassten das Treppchen trotz eines gewonnenen Kampfes leider knapp aufgrund der doch recht großen Gewichtsunterschiede zu seinen Gegnern.
Die Trainer und Eltern sind sehr stolz auf die kleinen Schützlinge und blicken mit Freude auf die Nacharbeit im Training und auf die kommenden Wettkämpfe.
Herzlichen Glückwunsch an die Kids der U8, U10 und U12.

10.11.2018

Tolle Medaillen beim Sichtungsturnier


Beim JVB-Sichtungsturnier des JC 03 stellten sich unserer Jungs der Konkurrenz. In der U10 konnte Theo B. mit guten Ansetzen 2 Kämpfe gewinnen. Leider reichte das dieses mal aufgrund von zwei Niederlagen nicht für das Podest aus.

In der U12 waren wir mit 3 Sportlern vertreten. Ferdinand W. hatte im ersten Kampf noch einige Probleme und musste sich dem späteren Sieger geschlagen geben. Nach einem Freilos in der Trostrunde konnte er sich im kleinen Finale durchsetzen und somit die Bronzemedaille sichern.

Max B. konnte sich mit zwei souveränen Siegen bis ins Halbfinale kämpfen. Dort musste er sich dann in einer Hantaientscheidung geschlagen geben. Im darrauffolgenden kleinen Finale konnte Max dann wieder punkten und sich ebenfalls über Bronze freuen. Aldemar musste gegen seinen einzigen Kontrahenten 3 Mal antreten. Den ersten Kampf konnte er für sich entscheiden. Die anderen beiden Kämpfe verlor Aldemar leider knapp. Somit Silber für ihn. Glückwunsch an die Medaillengewinner dieses Turniers!

10.11.2018 in Herne

Leider ohne Medaillen


Die starke Konkurrenz des Bundessichtungsturnier in Herne stellte unsere Sportler Ole und Constantin vor große Herausforderungen. Bereits in seinem ersten Kampf musste Ole anerkennen, dass selbst kleine Nachteile im Griffkampf auf diesem hohen Niveau schnell vom Gegner genutzt werden. Da aufgrund der hohen Teilnehmerzahl im einfachen KO-System gekämpft wurde, ergab sich für Ole keine zweite Chance.
Letztlich war es auch bei Constantin eine Unachtsamke...it im Griff, die die Medaillenambitionen zunichte machte. Zuvor hatte er diesen Kampf fast über die gesamte Zeit dominiert, ebenso wie große Teile der insgesamt über 20 Minuten aktiver Kampfzeit, die er bestreiten musste. Die knappe Niederlage und die drei errungen Siege zuvor spiegeln treffend wider, dass Constantin in dieser umkämpften Gewichtsklasse schon vorne mitkämpft.

verschiedenfarbige Judogürtel bestandene Gürtelprüfungen

Erfolgreiche Gürtelprüfungen


Auch in den Herbstferien waren unsere Sportler fleißig und legten von den Bambinis bis zu den Erwachsenen Prüfungen von Weiß-Gelb bis Blau ab.
Wir gratulieren Aaron, Moritz, Leonie, Kilian, Bastian und Dirk herzlich zu ihren neuen Gürtelfarben und wünschen weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Judo.

erfolgreiche SportlerInnen 13.10.2018 beim Skoda-Cup in Bernau

Alle platziert von Jung bis Alt


Bereits die Starter der u11 begannen mit starken Leistungen und legten gut vor. Besonders David F. und Roman S. zeigten tolles Judo und erzielten Ippons im Stand und Boden mit abwechslungsreichen Techniken in allen ihren Kämpfen. Damit sicherten sich beide den Goldpokal. Maja G. und Michael G. schafften es dieses Mal noch nicht ganz die trainierten Inhalten auf die Matte zu bringen, doch Kampfesmut und Angriffsbereitschaft sicherten auch ihnen jeweils einen 3. Platz auf dem Podest.

Ein ähnliches Bild zeigte sich am Nachmittag in der u13. Max B. markierte von der ersten Sekunde an seine Ansprüche auf den Goldpokal unter Einsatz eindrucksvoller Techniken. Und auch Phillip J. konnte mit guten Ansätzen Zeichen setzen, doch die letzte Konsequenz fehlte noch. Bronze für ihn.
Bemerkenswert war auch die Leistung, die Trainer Paul D. präsentieren konnte. In drei Kämpfen ungeschlagen von der Konkurrenz im Ne-waza-Turnier der Männer, reckte er schließlich die goldene Trophäe in die Höhe.
4x Gold und 3x Bronze kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Glückwunsch an die Sportler*innen!

29.09.2018

Voller Medaillensatz beim Horst-Lieder-Gedenkturnier

 

Beim heutigen Turnier in Berlin-Neukölln zeigten unsere Sportler vollen Einsatz und belohnten sich mit vielen Medaillen. Theo B. konnte in der U10 als jüngster Jahrgang nach einem Freilos und einem Sieg, in das Halbfinale einziehen. Dort unterlag er leider, konnte aber im Bronzekampf die gute Leistung an diesem Tag bestätigen. Bronze in einer vollen Gewichtsklasse. Sehr gut!

In der U12 gingen wir mit 4 Kämpfern an den Start. Max B. konnte sich nach 5 taktisch und technisch starken Kämpfen in einer sehr stark besetzten Gewichtsklasse die nächste Goldmedaille bei einem Berliner Sichtungsturnier umhängen.
Aldemar S. konnte im Pool zwei seiner drei Gegner besiegen und bestätigte damit die guten Leistungen aus den Wettkämpfen zuvor. Silber für ihn! Ferdinand W. fand nach einem verträumten Auftaktkampf in der Trostrunde noch einmal zu gewohnter Form zurück und sicherte sich somit die Bronzemedaille.
Phillipp J. konnte nach einem Freilos und einem gewonnen Auftaktkampf bis ins Halbfinale vorkämpfen. Dort war der Gegner an diesem Tag stärker. Im Bronzemedaillenkampf kam es dann zu einer knappen 2:1 Hantai Entscheidung, leider zu Ungunsten von Phillipp. Schade. Weiter so! Die Trainer sind alle sehr stolz auf ihre Sportler und freuen sich auf die kommenden Turniere.

29.09.2018

Bronze beim Sichtungsturnier in Halle

 

Beim Saalepokal in Halle gingen unsere U17-er Jungs an den Start. Einen tollen Auftakt legte Ole K. mit zwei gewonnen Kämpfen hin. In der dritten Begegnung unterlag er leider knapp der Konkurrenz und schied aufgrund des KO-Systems frühzeitig aus dem Turnier aus. Schade. Trotzdem konnte sich Ole als jüngster Jahrgang bei seinem ersten Bundessichtungsturnier prima präsentieren.
Constantin W. gelang es ebenfalls sich mit drei guten Siegen... bis ins Halbfinale vorzukämpfen. Doch leider musste er diese Begegnung sowie den Folgekampf um Platz drei durch knappe Shido-Strafen abgeben und belegt am Ende somit einen guten 5. Platz in dieser voll besetzten Gewichtsklasse.
Lediglich Tim K. schaffte es an diesem Tag aufs Treppchen. Nach einem verlorenen Auftaktkampf gegen den späteren Erstplatzierten gelingt es Tim sich in spannenden Begegnungen ins Turnier zurück zu kämpfen und seinen Ehrgeiz am Ende mit dem Bronzepokal zu belohnen.
Herzlichen Glückwunsch dazu.
Der Saisonstart ist geschafft und wir hoffen, dass die Jungs ihre Leistungen in den kommenden Wochen und Monaten weiter steigern können, um bei den nächsten Bundessichtungsturnieren noch weiter vorn zu landen.

22.09.2018

Ronny holt Gold bei den Veteranen

 

Bei den 11. Offenen Veteranen Meisterschaften in Sachsen-Anhalt konnte sich der erfahrene Judoka Ronny T. vom Sport-Dojo Berlin mit zwei souveränen Siegen und vielseitigen Techniken in der Klasse bis 73kg durchsetzen.
Wir freuen uns, dass Ronny nach einer langen Verletzungspause wieder auf den Matten der Nation unterwegs ist und gratulieren ihm ganz herzlich zu seinem 1. Platz.

22.09.2018

Doppelsilber und Bronze in Brandenburg


Beim Silbernen Roland zeigten sich unsere Jungs in guter Wettkampfform.
Bereits im ersten Durchgang gelang es Theo B. in der u9 mit zwei tollen Siegen und lediglich einer Niederlage im Finale den 2. Platz zu belegen. Und auch Cooper S. konnte sich mit einem Sieg und guter Kampfleistung Bronze sichern.
In der u11 gelang Ferdinand W. ein guter Sieg im Auftaktkampf, aber gegen die folgende Konkurrenz konnte er sich leider dieses Mal noch ...nicht durchsetzen.
Max B. krönte den Wettkampftag in der u13 ebenso wie sein Bruder Theo mit einer Silbermedaille. Dazu waren drei Siege notwendig und lediglich der Finalgegner konnte Max mit einer knappen Hantei-Entscheidung aufhalten.
Die Trainer sind zufrieden mit dieser Wettkampfleistung und freuen sich auf die kommenden Turniere.
Herzlichen Glückwunsch an die Jungs!

Bildquelle: SC Dynamo Hoppegarten

Starke Leistung in 2. Bundesliga

 

Herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz in der 2. Bundesliga.
Wir freuen uns, dass unsere Sport-Dojo-Männer Simon, Jonas und Max das Team vom SC Dynamo Hoppegarten bei der Premiere in der Bundesliga in dieser Saison unterstützen konnten.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf die kommende Saison!

01.09.2018

Silber beim Grand Slam in Magdeburg

 

Am Samstag besuchten wir mit Max (U13) und Ole (U15) den Grand Slam in Magdeburg. Max konnte gegen den späteren Sieger mit Wazaari in Führung gehen. Eine Unaufmerksamkeit 3 Sekunden vor Schluss brachte allerdings das Ticket für die Trostrunde. In seinem zweiten Kampf brachte ein kleiner Fehler den frühen Rückstand für Max, der trotz vieler guter Ansätze nicht mehr aufgeholt werden konnte. Das ist Judo…
Ole war trotz 6 Stunden Wartezeit fit ...genug, um sich gegen 2 Medaillengewinner der Mitteldeutschen Meisterschaften klar mit Ippon durchzusetzen. Im Halbfinale gelang ihm dann im Golden Score der verdiente Einzug ins Finale. Dort zeigten sich beide Kämpfer auf Augenhöhe, sodass erneut der Golden Score herhalten musste. Eine kleine Unaufmerksamkeit Oles brachte dann leider die Wertung für den Gegner. Das macht am Ende die verdiente Silbermedaille für Ole. Herzlichen Glückwunsch dazu.
Max und sein Bruder Theo konnten die lange Wartezeit noch beim Panther-Leistungstest, einem Athletikwettbewerb, überbrücken und in ihren Alterskategorien mit einer Gold- und Silberehrung nach Hause fahren. Ein kleiner Trost, der sich sehen lassen kann.
Wir nehmen sehr viel Energie und Rückenwind von diesem Wettkampf mit und freuen uns auf die nächsten Trainingseinheiten und die anstehenden Turniere.

Sommerferien 2018

Sommerpause auf unseren Matten und Traiuningsstart nach den Ferien

 

Nach den Sommerferien starten wir wieder mit unserem Trainingsbetrieb. Dazu gibt es nun folgende Neuerungen, die ihr komplett auch unter der Rubrik "ANGEBOT" einsehen könnt.

 

NEU nach den Sommerferien:

Ab sofort ist die Turnhalle der Ulmen-Grundschule geschlossen, sodass wir den Kindern nach den Sommerferien folgende Alternative anbieten:

Immer mittwochs von 16.30 - 17.45 Uhr 

Ort: Franz-Carl-Achard-Grundschule, Adolfstraße 25, Kaulsdorf

Altersklasse: 7-15 Jahre.

 

Ab dem 01.10.2018 ändern sich noch einmal einige Zeiten und Orte. Bitte informiert euch stets unter "Angebot" über die neusten Trainingsmöglichkeiten.

 

Wir wünschen allen erholsame Ferien

Unser Yoga-Angebot für Alt und Jung (noch wenige freie Plätze)

 

Inhalte:

- Kräftigungsübungen, v.a. Bauch und Rücken
- Atemübungen
- Balancetraining
- Meditation
- Entspannungsübungen

 

Trainingsort:

Yoga Lebensmelodien, Adolfstraße 23a, 12621 Berlin (Privathaus)

Nähe S-Kaulsdorf

 

Trainingstage:

Dienstag: 18.30 - 20.00 Uhr (ab 14 Jahre)

Mittwoch: 18.00 - 19.30 Uhr (Senioren)
Donnerstag: 19.30 - 21.00 Uhr (ab 14 Jahre)

 

Ansprechpartnerin: Karola Wegen  

Mobil: 01723182557  

Mail: karola_wegen(at)web.de

 

Meldet euch am besten per Mail beim Sport-Dojo Berlin oder direkt bei Karola an.
Wie immer könnt ihr 4 Wochen kostenloses Probetraining genießen. Viel Spaß!

Judocamp 2018: Kidsjudo und Intensivjudo ab 4 Jahren

Ein Judocamp voller Highlights

Mit mehr als 50 Sportlern veranstaltete der SDB sein diesjähriges Trainingslager in Strausberg. Neben gemeinsamen Judoeinheiten, Strandspielen, dem Ablegen des Deutschen Sportabzeichens sowie Grillabenden und einer Nachtwanderung, unternahmen die Teilnehmer unter 12 Jahren auch Aktivitäten wie Wasserspiele, Kegeln, eine Schatzsuche und eine Disco. Die älteren Athleten gaben bei zusätzlichen Trainingseinheiten in der Box- oder Judohalle ihr Bestes und stellten sich vielseitigen Herausforderung wie Baumstämme zum Frühsport durch das Camp tragen.
Das 7-köpfige Trainer-Team hat ein tolles Judocamp für die Sportler auf die Beine gestellt. Vielen Dank dafür und wir freuen uns auf das nächste Mal.

Juni 2018

Gratulation an den neuen Sportassistenten


Nach vier Ausbildungsmonaten besteht unser junger Trainer Sebastian als einer der besten Prüflinge erfolgreich die Sportassistenten-Ausbildung des Judoverbandes Berlin.
Wir sind sehr stolz auf den neuen Zuwachs im Trainerteam und wünschen ihm weiterhin viel Spaß mit den Kids.

30.06.2018

Sommerfest im Zeichen des Sports


2018 feierte der Sport-Dojo sein Sommerfest mit fast 150 Gästen und tollen Aktivitäten.
Mehr als 40 Kinder von 3 bis 13 Jahren absolvierten erst ihre erfolgreiche Judosafari, bei der sie neben dem sportlichen Teil auch wunderbare Judopuppen bastelten. Im Anschluss zeigten sie vor den stolzen Familien und Freunden beim vereinsinternen Turnier, was sie schon alles gelernt haben. Am Ende wurden alle Teilnehmer mit den Abzeichen, Urkunden und einer Medaille belohnt. Beim anschließenden Hoffest genossen die Gäste das tolle Wetter beim Eisessen, auf der Hüpfburg, beim Schminken oder einfach nur beim Spielen mit Freunden und ließen den sportlichen Tag gemütlich ausklingen.
Es war ein großartiges Event, dass durch den Sponsor B+K finanziert und durch die vielen Helfer und Freunde des Sport-Dojos tatkräftig unterstützt wurde. Herzlichen Dank an alle!!

09./10.06.2018

Gold für Ole beim Int. Tuzla Cup

 

Das Saisonende für Ole hätte nicht besser laufen können. Beim internationalen Tuzla Cup in Berlin legt er einen großartigen Wettkampf hin. Mit insgesamt vier Siegen, vielseitigen Techniken und einem guten Gespür für die Situationen gelingt es Ole alle seine Gegner mit Wazari und Ippons zu besiegen. Somit holt er sich verdient den Goldpokal in der u15. Herzlichen Glückwunsch und einen Dank an den Betreuer Simon.
Georg konnte bei den Männern einen Kampf für sich entscheiden. Gab im zweiten die Führung leider ab und wurde durch eine weitere Niederlage 5. Platz. Trotzdem sind Trainer Oli und er zufrieden mit dieser Leistung.

Berliner Meisterschaften: Siegeswillen mit Doppelbronze belohnt


Unsere Sport-Dojo-Jungs haben sich am Wochenende bei den Berliner Einzel-Meisterschaften der u11 und u13 sehr gut geschlagen und konnten am Ende sogar 2x Bronze erkämpfen.
Ferdinand, Michael, Roman und Aldemar holten in der u11 tolle Einzelsiege und zeigten mit großem Ehrgeiz, dass sie zur Berliner Spitze gehören. Ferdinand und Michael zogen ins Halbfinale ein, das sie leider verloren und auch den Kampf um Bronze konnten sie trotz großen Siegeswillen nicht für sich entscheiden - somit Rang 5. Aldemar hingegen gelang es an diesem Tag sich die heiß begehrte Bronzemedaille zu sichern. Herzlichen Glückwunsch dazu!
In der u13 traten Philip und Max ebenfalls mutig und willensstark auf. Max scheiterte nach sehr guten Vorrundenkämpfen wie seine Vereinskameraden am Halbfinal-Gegner, konnte das kleine Finale um Bronze aber wieder mit tollen Techniken für sich entscheiden.
Wir gratulieren allen Kämpfern zu ihren großartigen Leistungen an diesem Wochenende! Wir sind stolz auf euch!

29.04.2018

Bronze beim größten internationalen U13-Turnier


Am heutigen Tage stellte sich Max Bauer erstmals der starken Konkurrenz des Internationalen Ega-Pokals in Erfurt. Nach einem Freilos, besiegte er seine nächsten zwei Gegner mit tollen Techniken und frühzeitigen Ippons. Das Halbfinale müsste Max zwar leider abgeben, aber um Bronze gelang ihm in einem emotional und spannenden Kampf nach 6 Minuten der Sieg. Den anschließenden Freudentränen ließ Max freien Lauf. Trainer Simon Kunstmann, Eltern und Freunde des Sport-Dojos sind sehr stolz und gratulieren Max zu seiner verdienten Bronzemedaille.
Dieses Glück ereilte die Sportler Ole Krüger sowie Constantin Wuntke beim Messe Cup am Vortag leider nicht. Ole schied bei 67 Teilnehmern in seiner Gewichtsklasse bereits nach der ersten Niederlande gegen einen Israeli aus dem Turnier aus. Constantin gelang nach dem ersten verlorenen Kampf noch ein Sieg in der Trostrunde. Doch im Folgekampf entschieden die Kampfrichter sich aufgrund einer vermuteten Verletzung für das Ausscheiden unseres Sportlers.
Schade, dass bei der u16 in diesem Jahr nicht mehr drin war. Die Erfahrungen nehmen trotzdem alle mit und Max genießt seinen ersten Erfolg in Erfurt hoffentlich in vollen Zügen!

28.04.2018

Keine Medaillen in Wiesbaden


Bei den Deutschen Meisterschaften der Ü30 gelang dem SDB in diesem Jahr leider keine Titelverteidigung.
Ronny Teichmann konnte verletzungsbedingt nicht antreten und auch seine Trainingskammeraden Mathias Wegen sowie Georg Bens schieden nach zwei Niederlagen vorzeitig aus dem Turnier aus. Trotz guter Kampferöffnung, blieben sie sehr verhalten auf der Matte und unter ihren Möglichkeiten.
Auch Vereinsfreundin Lena, die vom SDB betreut wurde, verpasste dieses Jahr die Bronzemedaille. Schade.
Trotzdem nutzten die Sportler, Trainer und Fans den Ausflug nach Wiesbaden für gemütliche Unternehmungen in der Stadt und gratulieren allen Berlinern, die es an diesem Wochenende aufs Treppchen geschafft haben.

28.04.2018

Elli sichert sich IDEM-Bronze


An diesem Tage spielte das Pech mit. Elisa beendete ihren ersten Kampf nach nur 5 Sekunden mit Ippon. Den zweiten Kampf hat sie leider durch eine Festhalte abgeben müssen. Durch eine unglückliche Listenkonstellation mussten die Kämpfe wiederholt werden, da die ersten drei Sportlerinnen die gleiche Punktzahl erreichten. Auch in der Wiederholungsrunde hatte Elisa die Nase vorn und gewinnt den ersten Kampf diesmal nur mit Hantei. Den zweiten Kampf konnte sie auch dieses Mal nicht für sich entscheiden. Am Ende des Wettkampftages verbuchte Elisa zwei Siege und zwei Niederlagen mit sehr guten Kampfleistungen auf ihrem Konto. Die Trainer sind sehr zufrieden mit ihrer Kampfleistung, welche durch taktisches Geschick und Siegeswille gekennzeichnet waren.

21.04.2018

Tolle Leistung und viele Medaillen beim Don-Alfredo-Cup

 

Beim sehr gut besuchten Don-Alfredo-Cup mit über 300 Sportlern stellten sich am Wochende  Tigran und Levon sowie Tom in der Altersklasse U9 tapfer dem ersten Turnier ihrer Judolaufbahn. Zudem gingen in der Altersklasse U11 Jann und Max auf die volle Matte.
Alle Jungs kämpften aufgeschlossen und mit viel Mut um die Medaillen und sicherten sich alle einen toll erkämpften Podiumsplatz. Levon und Tigran belegten mit jeweils drei Kämpfen und einer Menge Einsatz Rang drei. Tom konnte sich mit schon viel Kampfgespühr sogar den 2. Rang sichern.
In der U11 erkämpfte sich der noch sehr aufgeregte Jann mit vier Kämpfen die Bronze-Medallie genauso wie Max, der mit drei Kämpfen und viel Einsatz eine tolle Leistung zeigte.
Der Wettkampf war eine großartige Chance erste Kampferfahrungen zu sammeln und das erste Edelmetall um den Hals tragen zu dürfen.
Wir gratulieren allen Sportlern zu ihren super Ergebnissen und wünschen viel Erfolg bei den nächsten Wettkämpfen.

21.04.2018

Doppel-Gold und Mannschaft-Bronze


An diesem Sonntag trafen wir uns in Strausberg zum Sparkassen-Cup. Bei der U11 waren wir mit 4 Startern vertreten. Ferdinand und Roman erwischten einen spitzen Tag. Beide hatten 5 Kämpfe und zeigten ihre vielseitigen Techniken. Sie gewannen alle ihre Kämpfe und holten sich die Goldmedaille. Aldemar kämpfte sich mit 2 vorzeitigen Siegen bis ins Finale, das er dann leider knapp verlor. Silber für ihn! Michael holte drei Einzelsiege und verpasste am Ende leider knapp die Bronzemedaille. Das macht zusammen 15 Siege bei 18 Kämpfen und den 3.Platz in der Mannschaftswertung mit nur 4 Startern! Tolle Leistung Jungs!!! In der U9 starteten Theo, Nevio, Sam und Nikolai in gewichtsnahen Gruppen. Alle 4 erkämpften sich mit guten Kämpfen eine Silbermedaille und setzten die Vorgaben der Trainer hervorragend um. Das Trainerteam freut sich über das Ergebnis und schaut wohlwollend auf die nächsten Turniere! Herzlichen Glückwunsch an alle Starter!

14.04.2018

Starke Leistung beim Hammer-Turnier in Duisburg


Beim sehr stark besuchten internationalen Bundessichtungsturnier in Duisburg gingen in der u16 Ole Krüger und Constantin Wuntke an den Start. Constantin gewinnt seine ersten beiden Begegnungen mit tollen Techniken und vorzeitigen Ippons. Er steigert seine Leistungen von Kampf zu Kampf und besiegt in einem harten Duell seinen Gegner im Halbfinale in der letzten Sekunden mit Wazari. Im Finale gelangt er frühzeitig in Rückstand, den er trotz vieler guter Angriffe und Chancen nicht aufholen konnte. Somit am Ende eine hervorragende verdiente Silbermedaille für Constantin. Und auch Ole startet das Turnier mit einem hammer Ippon nach nur 10 Sekunden. Im zweiten Kampf liegt er zu Beginn mit Wazari-Rückstand hinten und kann trotz vieler guter Ansätze und großem Ehrgeiz das Ruder nicht umreißen. Aufgrund von 61 Teilnehmern in seiner Gewichtsklasse bedeutete diese Niederlage leider das vorzeitige aus für Ole. Wir blicken aber optimistisch den kommenden Wettkämpfen entgegen und gratulieren Constantin zu seiner Medaille, ebenso wie den anderen Berlinern, die an diesem Tag ihr Bestes gegeben haben.

08.04.2018

Voller Einsatz unserer Judoka beim ECC in Berlin


Bei einem der größten internationalen Europa Cups der u18 unterstützen unseren jüngeren Sportler das Events als Fahnenträger, Kameramann und Mattenhelfer. Tim Krüger kämpfte an diesem Wochenende seinen zweiten Europa Cup und begann das Turnier auch gleich mit einem Hammer-Ippon-Sieg gegen einen Polen. Und auch in der zweiten Begegnung setzte er den Engländer mit eigenen Angriffen sehr gut unter Druck. Leider wurden zwei Ansätze ausgekontert und Tim verlor diesen Kampf. Da der Brite seine nächste Begegnung verlor, bedeutete dies für Tim im KO-System das vorzeitige Aus.
Trotzdem sind die Trainer und auch Tim zufrieden mit der heutigen Leistung und gespannt darf man den nächsten großen Events entgegenfiebern. Ein großes Dankeschön auch an die vielen Helfer und Glückwunsch an die Platzierten aus Berlin.

04.2018

Ferientraining mit Erfolgserlebnissen und Abschied von Friedrich

 

Auch in den Osterferien waren unsere Sportler fleißig beim Training, um sich nicht nur auf die kommenden Turniere vorzubereiten, sondern auch ihre Gürtelprüfung abzulegen.
Karina, Virginia und Linus zeigten gute Kyuprüfungen und freuten sich am Ende sehr über ihre neuen Gürtelfarben.
Leider verabschiedeten wir an diesem Tag auch unseren Trainer Friedrich Klemm und hoffen natürlich, dass er vielleicht bald wieder unsere Judoka auf der Matte begleitet.
Herzlichen Glückwunsch an die Sportler und ein großes Dankeschön an Friedrich für die tolle Zeit.

17./18.03.2018

Viele Pokale in Bad Belzig

 

Constantin Wuntke siegte beim Seegerpokalturnier bereits am Samstag in der U18 vier Mal mit Ippon. Damit zeigte er, dass er sich auch in seiner neuen Alters- und Gewichtsklasse mit starken Techniken und Siegeswillen durchsetzen kann. Unsere Männer zeigten sich ebenfalls stark auf der Matte. „Bata“ und „Egon“ verloren nach spannenden siegreichen Kämpfen leider jeweils den Kampf um Bronze. Georg konnte ebenfalls einen schönen Ipponsieg erkämpfen. Ronny gewann den Auftaktkampf, musste den zweiten Kampf aber leider vorzeitig abbrechen.
Am Sonntag traf sich die U9/U12 in Belzig. In der U9 konnte Cooper Schückel wichtige Erfahrung sammeln und auch einen Kampf gewinnen. Vor allem seine Entwicklung von Kampf zu Kampf hat die Trainer sehr gefreut. Theo Bauer verlor seinen Auftaktkampf und konnte sich in der Trostrunde mit 2 Siegen ins kleine Finale kämpfen. Dort gelang ihm die Revanche gegen den ersten Gegner und gab ihm den verdienten 3.Platz. In der U12 hatten alle Kämpfer einen super Tag. Roman Schröder zeigte mit 8 Jahren in der U12 sein Talent. Er gewann zwei von vier Kämpfen und bekam am Ende den sehr guten 7.Platz. Aldemar Schöneberg erkämpfte sich mit drei tollen Siegen den Silberpokal.
Max Bauer hatte mit 24 Teilnehmern die größte Liste an diesem Tag. Nach vier vielseitig gewonnenen Kämpfen konnte er auch das Finale für sich entscheiden. Das macht am Ende Platz 1 für Max und den Satz Pokale komplett.

Die Trainer sind stolz auf die Leistungen und vor allem die sichtbare Entwicklung aller Kämpfer. Das macht Lust auf mehr! Herzlichen Glückwunsch.

04.03.2018

TOP 5 DER DEUTSCHEN SPITZE: TIM KRÜGER


Am Samstag trat unser Nord-Ost-Deutscher-Vize Meister gesundheitlich sehr angeschlagen bei den Deutschen Meisterschaften u18 in Herne an. Nach einem Freilos und zwei spannenden und großartigen Siegen gegen die jeweiligen Gruppenmeister der anderen Regionen stand er im Halbfinale dem späteren Deutscher Meister gegenüber. Mehrmals gelang es Tim seinen Gegner zu Fall zu bringen, aber die Wertung blieb aus. Ein Wazari-Rückstand konnte leid...er nicht mehr aufgeholt werden und am Ende verliert Tim auf Ippon. Im anschließenden Kampf um Bronze wollte der geschwächte Körper nicht mehr das bringen, was der Ehrgeizig bereit war zu geben. So verpasste Tim knapp die Bronzemedaille. Trotzdem kann er als zweiter Jahrgang in solch einer starken Gewichtsklasse stolz auf seinen 5. Platz sein. Trainer, Freunde und Familie sind es jedenfalls und wünschen Tim alles Gute für die Zukunft. Den anderen Berlinern gratulieren wir ebenfalls zu den tollen Platzierungen.

17./18.02.2018

Die Krüger-Brüder als neue Vizemeister


Bei den Nord-Ost-Deutschen Einzelmeisterschaften zeigten unsere drei Jungs hammer Kampfleistungen.
Constantin Wuntke konnte nach einem verlorenen Auftaktkampf drei starke Siege holen und auch der Kampf um Bronze sah nach 6 Minuten Kampfzeit sehr zu seinen Gunsten aus. Ein überraschender Angriff des Gegners kostete Constantin leider den 3. Platz, aber die Steigerung innerhalb des Turniers war großartig.
Ebenso stark begann Tim Krüger in der u18 seine ersten zwei Kämpfe, die er mit vielseitigem Judo für sich entscheiden konnte. Nur gegen den Finalgegner und WM-Teilnehmer aus Potsdam hatte Tim dieses Mal keine Chance. Trotzdem freute er sich natürlich sehr über die Silbermedaille bei diesen Meisterschaften.
Sein Bruder Ole Krüger zog in der u15 nach. Mit zwei souveränen Siegen gegen die Konkurrenz der anderen Bundesländer zog er mit tollen Techniken ins Finale ein. Ein kleiner Fehler in den ersten Sekunden wurde vom Gegner zum Kontern genutzt. Somit verlor Ole überraschend das Finale. Nichts desto trotz war auch Ole ein glücklicher Gewinner der Silbermedaille.
Wir gratulieren zu den zwei Vizetiteln sowie dem 5. Platz bei den Nord-Ost-Deutschen Meisterschaften. Es waren tolle Tage!

21.01.2018

Berliner Vizemeister und 2x Bronze

 

Mit Sicherheit dabei lautet nicht nur der Slogan unseres Sponsors Flash-Security, sondern ist auch das Ergebnis der heutigen Berliner Meisterschaften u15 und u18.

Allen vier Startern gelang die Qualifikation zu den Nord-Ost-Deutschen Einzelmeisterschaften. Tim Krüger besiegte seine Gegner mit starken Techniken. Das Finale trat er verletzungsbedingt leider nicht an und sichert sich somit die Silbermedaille. Bronze erkämpften sich heute Felix Ebner sowie Ole Krüger, die ebenfalls gute Einzelsiege holten und nur knappe Niederlagen verzeichnen mussten. Auch Constantin Wuntke konnte sich mit vier gewonnenen Kämpfen und als jüngster Jahrgang der u18 sehr gut präsentieren. Durch zwei knappe Niederlagen bei diesen Meisterschaften verpasste er leider die Bronzemedaille, konnte sich durch einen guten 5. Platz aber trotzdem die Qualifikation zu den Gruppenmeisterschaften sichern.
Die Trainer sind stolz auf diesem Saisonauftakt der Jugend und blicken positiv auf die kommenden Etappen zur Deutschen Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch!
09.12.2017

Trainer auf Fortbildung


Zum Jahresabschluss haben sich unsere Trainer Anja, David und Paul im Rahmen der Trainer- und Prüferfortbildung vom Judoverband Berlin zum Thema ,,und um die Judotechnik" inspirieren lassen.
Die Stimmung war sehr gut und der Wissensdurst konnte gestillt werden.

18.11.2017

Silber in der Stadtliga


Unsere Männer verteidigten den zweiten Platz in der Stadtliga. Sie besiegten das Team des SC Lotos mit 4:1 und zogen auch am zweiten Kampftag ins Finale ein. Dort standen die Chancen gut, auch das starke Judo-Team Berlin zu besiegen. Leider verpassten wir die kleinen Chancen und verloren knapp mit 2:3 (Unterpunkte 20:21). Wir bedanken uns bei unserem Sponsor flash-security, bei unseren treuen Fans und natürlich bei allen Kämpfern, die das Team in dieser Saison unterstützt haben.

11.11.2017 Herne

Tolle Leistungen bei den Bundessichtungsturnieren Herne und Mannheim


Tim Krüger gelingt in Herne nach zwei großartigen Poolsiegen der Einzug ins Halbfinale. Hier wurde er leider ausgekontert und belegt somit einen sehr guten 3. Platz.
Auch Jonas Kunstmann zeigte sich in Mannheim in guter Form. Mit insgesamt vier gewonnen Kämpfen und zwei knappen Niederlagen belegte er beim Bundessichtungsturnier einen hervorragenden 7. Platz.
Gratulation an die Jungs und weiterhin viel Erfolg.

Elisa Wagner holt WM-Bronze im G-Judo

 

Elli und ihr Team haben alles gegeben!!! Nach einer Wazari-Führung im Auftaktkampf, wird Elli leider noch ausgekontert und verliert gegen eine Französin. Auch in den beiden Folgekämpfe geht Elli mutig auf die Matte und versucht ihre zum Teil sehr viel schweren Gegnerinnen zu werfen.
Leider bleibt die Wertung aus und die Konkurrenz nutzt die Konterchancen. Trotzdem dürfen wir Elli zu ihrer tollen Bronzemedaille bei der ersten G-Judo-WM gratulieren und bewundern den Mut, mit dem sie heute auf die Matte gegangen ist. Ein großes Lob auch an die gelungene Turnierausrichtung, die tolle Stimmung in der Halle und die Unterstützung des Behindertenbeauftragten Sven Neuber sowie den SDB-Vereinstrainern. Selten hat man bei Judokas so viel Freude am Kämpfen gesehen wie bei dieser WM. Es war großartig!!! 

07.10.2017

Mit unseren Kids stark im Team


Bei den Berliner Mannschaftsmeisterschaften unterstützen unsere Sport-Dojo-Jungs Aldemar, Max und Phillip das u11-Team des BSV 1892 und belegten mit drei Siegen und zwei sehr knappen Niederlagen einen hervorragenden 7. Platz von insgesamt 19 Jungsmannschaften. In der u13 konnte Max das Team von Shiodsha Berlin mit drei Siegen zu einem tollen 3. Platz verhelfen. Es waren großartige Teamleistungen an diesem Wochenende, die jetzt schon Lust auf mehr machen. Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler.

Gemeinsam schaffen wir das!!!


Wir wünschen den Sportlern und Trainern viel Spaß in den neu renovierten Räumlichkeiten des Sportkellers. Endlich gibt es auch eine Umkleide für die Jungs und Mädchen und hoffentlich keine Überschwemmung mehr.

Tolles Camp mit 60 Sportlern


In diesem Jahr verbrachten die Sportler unter 12 Jahren und über 12 Jahren ein gemeinsames Judocamp in Strausberg. Neben vielen Judoeinheiten, ging es auch Klettern, ins Strandbad oder in die Box- sowie Sprunghalle. Ein tolles Programm für jedes Alter, das allen eine coole Zeit bescherte. Wir danken dem großen Trainerteam sowie den braven Kindern für die schönen Tage. Bis zum nächsten Mal.

23.10.2016

Die Frauen holen Bronze, die Männer holen Gold!


Am zweiten Kampftag trat das Berlin-Ligateam der Frauen verletzungs- und grippegeschwächt an und holte beachtliche Einzelsiege. Ihren zweiten Platz des ersten Kampftages konnten sie aber leider nicht verteidigen und sicherten sich somit den Bronzepokal. Der große Teamgeist war auch bei den Männern zu sehen. Mit drei Mannschaftssiegen zog das Team in das Finale ein. Lediglich die Mannschaft von Kik konnte die Herren stoppen. In der Summe beider Kampftage konnten sich die Männer den Siegerpokal erkämpfen. Wir sind stolz auf den Mut und den Kampfgeist unserer Teams und freuen uns riesig auf die Saison 2017. Besonderer Dank gebührt den Gaststarterinnen (Viviane und Caro vom BC Dento & Lena vom BSV sowie Sarah von Charis) und natürlich unserem Sponsor flash-security!!!

Judo ab dem
3. Lebensjahr

 

Yoga ab 14 Jahren

 

Sport für die ganze Familie

4 Wochen kostenlos testen

֦ Zu fallen ist nicht schlimm, solange du wieder aufstehst."

Kontakt:

Schreiben Sie uns eine Mail:

sport-dojo-berlin(at)outlook.de

Wettkampfergebnisse:

 

18./19.05.2019: BEM u11/13

1. Platz Aldemar Sch.

2. Platz Ferdinand W.
3. Platz Theo B.

3. Platz Roman S.

 

12.05.2019: Optik-Pokal in Rathenow

1. Platz Finn K.

2. Platz Aldemar Sch.
2. Platz Michael G.

3. Platz Daniel G.

3. Platz Elina G.
5. Platz Christoph P.

 

12.05.2019: EGA-Pokal

2. Platz Max B.
 

4.5.2019: Franz-Mett Turnier

1. Platz Max B. 

1. Ferdinand W.

2-. Platz Aldemar Sch.
3. Platz Theo B.
 

 

13.04.2019: DEM ü30

1. Platz Enrico P.
3. Platz Ronny T.

 

30.03.2019: Anfängerturnier beim SC Lotus

1. Platz Miko L.
1. Platz Bogdan B.
1. Platz Leonie E.
1. Platz Alexander G.
1. Platz Frederik W.
1. Platz Theo F.
1. Platz Kya-Marie K.
2. Platz Paula N.
2. Platz Ole D.
2. Platz Finn K. 
2. Platz Lucia M.
2. Platz Christoph P.
2. Platz Naila S.
2. Platz Luisa D.
2. Platz Wilhemine W.
2. Platz Maximilian G.
3. Platz Levon F.
3. Platz Leonard M.
3. Platz Henning I.
3. Platz Elina G.
3. Platz Daniel G.
3. Platz Diego K.

3. Platz Leonard L.
3. Platz Lena S.
3. Platz Lukas S.
3. Platz Emil S.
3. Platz Niklas W.
3. Platz Emma J.
3. Platz Sophie H.
3. Platz Nikolai L.
3. Platz Timo M.
3. Platz Thiemo E.
3. Platz Anna E.
3. Platz Isabelle E.
3. Platz Nico L.
3. Platz Sylvio B.
3. Platz Joshua L.
3. Platz Felix W.
3. Platz Kilian L.

 

23.03.2019: Seegerpokal

1. Platz David F.
2. Platz Ferdinand W.
3. Platz Cooper S.
5. Platz Georg B.
5. Platz Aldemar S.

 

10.03.2019: Mauritius-Cup

3. Platz Phillip J.
5. Platz Aldemar Sch.

 

02.-03.03.2019: OMM

2. Platz David F.
2. Platz Ferdinand W.
2. Platz Konstantin S.
2. Platz Aldemar Sch.
3. Platz Michael G.
3. Platz Max B.
3. Platz Theo B.
5. Platz Cooper Sch.
9. Platz Roman S.

 

02.03.2019: DEM u18

5. Platz Tim K.

9. Platz Constantin W.

 

03.03.2019: Offene Marzahner

2. Platz David F.

2. Platz Ferdinand W.

2. Platz Konstantin S.

3. Platz Theo B.

3. Platz Michael G.

3. Platz Aldemar S.

3. Platz Max B.

5. Platz Cooper S.

 

17.02.2019: NODEM u15 2019
2. Platz Max B.

 

16.02.2019: NODEM u18/U21 2019
1. Platz Tim K.
1. Platz Constantin W.
2. Platz Jonas K.
7. Platz Ole K.

 

26.01.2019: BEM 2019
1. Platz Max B.
2. Platz Ole K.
2. Platz Constantin W.

 

27.01.2019: Strausberg
2. Platz Naila S.
2. Platz Roman S.
3. Platz Cooper S.
3. Platz Moritz K.
3. Platz Theo B.

 

19.01.2019: Neujahrsturnier

                  des SV Luftfahrt
2. Platz Aldemar S.
3. Platz Theo B.

5. Platz Ferdinand W.

 

12./13.01.2019: BerlinOpen
2. Platz Theo B.
3. Platz Aldemar S.

3. Platz Max B.

5. Platz Ferdinand W.

 

09.12.2018: Weihnachtsturnier in Königs Wusterhausen
2. Platz Cooper
2. Platz Aldemar
2. Platz Oskar
2. Platz Michael
3. Platz Lucia

3. Platz Elina
3. Platz Leonard
3. Platz Moritz
3. Platz Bogdan
3. Platz Nils
3. Platz Ole
3. Platz Elisa

 

01.12.2018: Nikolausturnier
2. Platz Aldemar Sch.
3. Platz Max B
3. Platz Ferdinand W.

 

24.11.2018: LuftfahrtMasters ü30 in Berlin
2. Platz Daniel K.
3. Platz Enrico

 

24.11.2018: Pokalturnier in Henningsdorf
1. Platz Theo B.
1. Platz Max B.
2. Platz Tom W.

 

10.11.2018: Ergo-Cup in Strausberg
2. Platz Cooper Sch.

3. Platz Tigran F.
3. Platz Levon F.
3. Platz Emma J.
3. Bogdan B.
3. Finley


10.11.2018: JC´03
2. Platz Aldemar Sch.
3. Max B.
3. Platz Ferdinand W.

 

13.10.2018: Skoda-Cup Bernau
1. Platz Max B.
1. Platz David F.
1. Platz Roman Sch.
1. Platz Paul D.
3. Platz Philipp J.
3. Platz Maja G.
3. Platz Michael G.

 

29.09.2018: Horst-Lieder GT (JVB-Sichtungsturnier)
1. Platz Max B.
2. Platz Aldemar S.
3. Platz Theo B.

3. Platz Ferdinand W.
5. Platz Phillip J.

 

29.09.2018: Offene Veteranen Meisterschaften in Sachsen-A.
1. Platz Ronny T.

 

29.09.2018: Saalepokal
3. Platz Tim K.

5. Platz Constantin W.

 

22.09.2018: Silberner Roland
2. Platz Theo B.

2. Platz Max B.

3. Platz Cooper S.


01.09.2018: GS  Magdeburg
2. Platz Ole K.

 

09./10.06.18 Tuzla-Cup

1. Platz Ole K.

5. Platz Georg B.

 

02./03.06.2018 BEM u11, u13

3. Platz Aldemar S.
3. Platz Max B.
5. Platz Michael G.
5. Platz Ferdinand W.

 

25.05.18 Bad Belzig - Dekra

1. Platz Georg B.

2. Platz Daniel K.

3. Platz Egon W.

 

29.04.18 int. EGA-Pokal

3. Platz Max B.
 

28.04.18 IDEM (G-Judo)

3. Platz Elisa W.

 

21.04.18 Don-Alfredo-Cup

2. Platz Tom W.
3. Platz Levon F.
3. Platz Tigran F.
3. Platz Jann K.
3. Platz Max S.
 
 

21.04.18 Sparkassen-Cup

1. Platz Roman Schröder u11
1. Platz Ferdinand Wuntke u11
2. Platz Aldemar Schöneberg u11
2. Platz Theo Bauer u9
2. Platz Sam Pfitzmann u9
2. Platz Nevio Große u9
2. Platz Nikolai Lichner u9
5. Platz Michael Grundentaler u11
 
3. Platz Mannschaftswertung u11

 

14.04.18 Duisburg

2. Platz Constantin Wuntke

 

18.03.18 Seeger-Pokalturnier

1. Platz Constantin Wuntke
1. Platz Max Bauer
2. Platz Aldemar Schöneberg
3. Platz Theo Bauer

5. Platz Sebastian Sobottka
5. Platz Egon Wegen

7. Roman Schröder
 

04.03.2018 Offene Marzahner

1. Platz Max Bauer
2. Platz Konstantin Schröder
3. Platz Roman Schröder
3. Platz Aldemar Schöneberg
5. Platz Theo Bauer
5. Platz Ferdinand Wuntke
5. Platz Phillip Janke
7. Platz Michael Grundentaler

 

03.03.2018 DEM u18

5. Platz Tim Krüger

 

24.02.2018 Cosmopolitan Cup

2. Platz Ronny Teichmann

 

24.02.2018 Lambeck-Cup

3. Platz Ferdinand Wuntke

 

17.02.2018 G-Judo in Holle

1. Platz Elisa Wagner

 

17./18.02.2018 NODEM u15/18

2. Platz Ole Krüger
2. Platz Tim Krüger
5. Platz Constantin Wuntke

 

11.02.2018 Cadet European Cup Italien

7. Platz Tim Krüger

 

21.01.2018: BEM u15/u18

2. Platz Tim Krüger

3. Platz Felix Ebner
3. Platz Ole Krüger

5. Platz Constantin Wuntke

 

20.01.2018: Neujahrsturnier

2. Platz Roman Schröder

3. Platz Aldemar Schöneberg
3. Platz Max bauer

 

13./14.01.2018: Berlin Open

1. Platz Max Bauer

2. Platz Tom Wachauf
5. Platz Theo Bauer

5. Platz Ferdinand Wuntke

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sport-Dojo Berlin e.V.